Banner Viadrina

Honorarprofessor Dr. Stephan Simon, LL.M. (Leicester)

Stephan Simon ist stellvertretender Referatsleiter in der Generaldirektion Wettbewerb der Europäischen Kommission. Er studierte Wirtschaftswissenschaften und Recht an der Universität St.Gallen, der London School of Economics und der Universität Leicester. Er begann seine Tätigkeit in der Europäischen Kommission 1995 in der Generaldirektion Wirtschaft und Finanzen (ECFIN) im Volkswirtschaftlichen Dienst. Seit seinem Wechsel in die Generaldirektion Wettbewerb (COMP) hat er sich vorrangig mit dem Kartellrecht, insbesondere mit dem Vertriebskartellrecht, und der Fusionskontrolle beschäftigt. Als Case Manager und seit 2008 als stellv. Referatsleiter hat er mit seinem Team einige bekannte Kommissionsentscheidungen vorbereitet, so die Kartellentscheidung „Autoscheiben“ 2008 und die Untersagung der Fusion UPS/TNT 2013. Er war sowohl an der Überarbeitung der Kfz- als auch der allgemeinen Vertikal-Gruppenfreistellungsverordnung, die beide 2010 in Kraft traten, beteiligt. Prof. Simon ist häufiger Referent bei wichtigen Kartellrechtskonferenzen, u.a. FIW, Europäische Rechtsakademie ERA, Bundesverband M&A, Speyrer Kartellrechtskonferenz, Global Competition Law Center, und veröffentlicht regelmäßig in Fachzeitschriften und führenden Kartellrechtskommentaren.

Curriculum Vitae

Veröffentlichungen