Banner Viadrina

International Business Administration

Verrechnungspreise

Modulbezeichnung in Englisch: Tax Transfer Pricing

Prüfungsnummer: 6762

Semester: ab 1. Semester

Dauer des Moduls: Ein Semester

Art des Moduls (Pflicht, Wahl, etc.): Wahlpflicht

Häufigkeit des Angebots des Moduls: Sommersemester 2016

Zugangsvoraussetzungen: Eine verbindliche Anmeldung ist zwingend erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Studierende begrenzt. Die Zulassung zum Seminar erfolgt nach der zeitlichen Reihenfolge der Anmeldung. Die An- und Abmeldung zum Fallstudienseminar erfolgt per Email. Weitere Informationen zu den Modalitäten finden Sie auf der Lehrstuhl-Homepage.

Verwendbarkeit des Moduls für andere Studiengänge:
Pflicht- bzw. Wahlmodul für andere Studiengänge. Das Nähere regeln die Bestimmungen des entsprechenden Studiengangs.

Modulverantwortlicher/Modulverantwortliche: Prof. Dr. Adrian Cloer

Name der/des Hochschullehrer/s: Prof. Dr. Adrian Cloer

Lehrsprache: Deutsch

Zahl der zugeteilten ECTS-Credits: 6

Gesamtworkload und ihre Zusammensetzung (z.B. Selbststudium + Kontaktzeit):
Kontaktzeit (Vorlesung, Übung etc.) 45 Std.; Selbststudium: 135 Std.

Lehrveranstaltungsstunden (LVS): 3

Art der Prüfung/ Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten:
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen als Vorbereitung auf den Workshop in Prag einen Vortrag zu einer Verrechnungspreisthematik selbständig vorbereiten und diesen in Prag präsentieren. Nach Rückkehr aus Prag erfolgt ergänzend eine mündliche Prüfungsleistung.

Gewichtung der Note in der Gesamtnote: Regeln die Bestimmungen des entsprechenden Studiengangs

Qualifikationsziele des Moduls:
Vermittlung von fundierten Kenntnisse im Bereich der Verrechnungspreise sowohl aus ökonomischer Sicht als auch aus Sicht des nationalen, internationalen und europäischen Steuerrechts.
Fachliche Kompetenzen:
- Vermittlung von praxisrelevanter Sachkenntnis in einem Spezialgebiet
- Erkennen der Verbindungen zu anderen Teilbereichen der Betriebswirtschaft und des Steuerrechts
Außerfachliche und überfachliche Kompetenzen:
- Erstellung von Referaten und Vorträgen
- Teilnahme an Rollenspielen und Simulationen von Betriebsprüfungen
- Akademischer Diskurs und wissenschaftliche Diskussion mündlich
- Beseitigen von Defiziten bei der systematischen Falllösung
- Schulung von Team-, Kommunikations- und Präsentationskompetenz

Inhalte des Moduls:
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Fallstudienseminar werden einen Vortrag zu einer Verrechnungspreisthematik ausarbeiten und im Rahmen des Workshops in Prag präsentieren. Im Rahmen der Workshops werden zudem Grundlagenkenntnisse zur steuerlichen Problematik der Verrechnungspreise, den einzelnen Verrechnungspreismethoden, der Funktionsanalyse sowie zu Dokumentationserfordernissen vermittelt. Ferner werden die Studierenden beim Workshop durch Rollenspiele, Diskussionsrunden und Betriebsprüfungssimulationen angehalten, ihr Wissen anzuwenden. Im Rahmen einer mündlichen Prüfung wird schließlich das vermittelte Wissen überprüft.

Lehr- und Lernmethoden des Moduls:
Gruppenarbeit und selbständige Arbeit. Bearbeiten einer Fallstudie, Präsentation der Lösungen und Diskussionen.

Besonderes (z.B. Online-Anteil, Praxisbesuch, Gastvorträge, etc.):
Das Seminar wird im Wesentlichen im Rahmen eines Workshops in Kooperation mit EY durchgeführt. Es besteht Anwesenheitspflicht.

Literatur (Pflichtlektüre/zusätzlich empfohlene Literatur):
Haase, Tax Law in Germany, 2012; Brähler, Internationales Steuerrecht, 2014.

Weitere Informationen:
Registrierung in Moodle Viadrina erforderlich.