Banner Viadrina

International Business Administration

Marktbeziehungen internationaler Unternehmen

Modulbezeichnung in Englisch: Market transactions of international corporations

Prüfungsnummer: 6603

Semester: ab 1. Semester

Dauer des Moduls: Ein Semester

Art des Moduls (Pflicht, Wahl, etc.): Wahlpflicht

Häufigkeit des Angebots des Moduls: Jedes dritte Semester

Zugangsvoraussetzungen: Keine

Verwendbarkeit des Moduls für andere Studiengänge:
Pflicht- bzw. Wahlmodul für andere Studiengänge. Das Nähere regeln die Bestimmungen des entsprechenden Studiengangs.

Modulverantwortlicher/Modulverantwortliche: Prof. Dr. Albrecht Söllner

Name der/des Hochschullehrer/s: Prof. Dr. Albrecht Söllner

Lehrsprache: Deutsch

Zahl der zugeteilten ECTS-Credits: 6

Gesamtworkload und ihre Zusammensetzung (z.B. Selbststudium + Kontaktzeit):
Kontaktzeit (Vorlesung, Übung etc.): 45 Std.; Selbststudium: 135 Std.

Lehrveranstaltungsstunden (LVS): 3

Art der Prüfung/ Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten:
Erfolgreiche Teilnahme an der Klausur (90 Min.) und erfolgreiche Anfertigung einer Hausarbeit/Projektarbeit

Gewichtung der Note in der Gesamtnote: Das Nähere regeln die Bestimmungen des entsprechenden Studiengangs.

Qualifikationsziele des Moduls:
Fachliche Kompetenzen:
Die Studierenden kennen und verstehen
- den Marktprozess und die internationale Arbeitsteilung
- Einflußfaktoren internationaler Wettbewerbsfähigkeit
- die Rolle des internationales Innovationsmanagements und dynamischer Fähigkeiten
- diskrete Markteintrittsstrategien
- relationale Markteintrittsstrategien Sie erwerben die Fähigkeiten
- Wettbewerbsstrategien und Markteintrittsstrategien aus den entsprechenden Theorien abzuleiten
Außerfachliche und überfachliche Kompetenzen:
- Selbstreflexion, Lernstandsanalyse,
- Beschaffung von Informationen und Literatur
- Lesen und Verstehen wissenschaftlicher Texte
- Akademischer Diskurs und wissenschaftliche Diskussion

Inhalte des Moduls:
Die auf zahlreichen Märkten zu beobachtende Zunahme an internationaler Arbeitsteilung sowie der daraus resultierende Wandel in den Marktprozessen haben in den letzten Jahren neue Strukturen und Prozesse im Verhältnis zwischen Unternehmen und ihren Faktor- und Absatzmärkten bewirkt. Daraus ergeben sich erhebliche Herausforderungen für die am Markt tätigen Unternehmen. Die Studentinnen und Studenten sollen dazu Theorien, Modelle und Verfahren nicht nur kennen und verstehen lernen, sondern auch Wissen darüber erwerben, wie diese in die Praxis umgesetzt werden können. Ziel ist es, Bedingungen für die erfolgreiche Koordination internationaler Transaktionen theoretisch und anhand von Beispielen zu diskutieren und Implikationen für das Management zu erkennen.

Lehr- und Lernmethoden des Moduls:
Vorlesung, Übung, Einsatz von Beispielen aus der Praxis, Analyse von Fallstudien, Diskussionen

Literatur (Pflichtlektüre/zusätzlich empfohlene Literatur):
Söllner, Albrecht: Einführung in das Internationale Management. Eine Institutionenökonomische Perspektive, Wiesbaden: Gabler 2008 (Nachdruck: 2009, 2010, 2011, 2012) und weitere Literatur.

Weitere Informationen:
Registrierung in Moodle Viadrina erforderlich.