Banner Viadrina

International Business Administration

Finance & International Economics (FINE)

Im Rahmen der Europäischen Integration und im Prozess der Globalisierung haben die Interdependenzen zwischen den Volkswirtschaften, insbesondere zwischen den Mitgliedstaaten der EU, zugenommen. Diese Interdependenzen und die damit verbundenen Koordinationsprobleme stehen im Zentrum des Schwerpunkts FINE. Ihre Bewältigung ist ein Erfolgsfaktor sowohl für die nationalen Volkswirtschaften als auch für multinationalen Unternehmen und Organisationen. Im Schwerpunkt FINE gilt es, ein ganzheitliches Verständnis für den Gemeinsamen Markt und den internationalen Handel, die internationalen Finanzmärkte sowie für die europäische und internationale Wirtschaftspolitik, insbesondere die Geldpolitik, zu generieren. Besonderes Augenmerk erhalten dabei Fragestellungen der Europäischen Integration, der europäischen und internationalen Umwelt- und Energiepolitik, des internationalen Steuerwettbewerbs sowie des Wettbewerbs der Sozialsysteme und ihrer Koordination in der EU. Ziel des Schwerpunkts FINE ist, die Studierenden auf übergeordneter Ebene durch eine State-of-the-Art Ausbildung mit derjenigen Kompetenz auszustatten, welche für das Management multinationaler Unternehmen und Organisationen erforderlich sind, um sowohl aktuelle als auch zukünftige Chancen und Risiken der Globalisierung zu erkennen, zu nutzen und zu steuern. Absolventinnen und Absolventen des Schwerpunkts FINE qualifizieren sich für die Übernahme von Positionen in multinationalen Unternehmen, internationalen Einrichtungen und Organisationen sowie international tätigen Beratungen. Ferner kann nach einem Abschluss im Schwerpunkt FINE die Mitarbeit in Forschungseinrichtungen oder eine akademische Laufbahn stehen.

Welche Module im Rahmen des Studium erfolgreich zu belegen sind, hängt von der gewählten Studienvariante ab. Weitere Informationen ...

Gewichtung der Modulnoten in der Gesamtnote:
ECTS-Credits des Moduls* 1/120