Banner Viadrina

Paper von Philipp Arnold in der Shortlist für den EGOS Best-Paper-Award 2020

Banner EGOS skaliert ©EGOS, Webseite

Mit seinem Paper "Violent (dis)order in the refugee camp" ist Philipp Arnold für den Best-Paper-Award der European Group for Organizations Studies 2020 nominert worden. Sein Beitrag wurde als eines der drei besten Paper des EGOS - Colloquium 2019 in Edinburgh ausgezeichnet. 

Das jährlich stattfindende EGOS - Colloquium ist eine der wichtigsten und größten Konferenzen im Bereich der Organization and Management Studies im europäischen Raum. In seinem Paper setzt sich Philipp Arnold auf der Basis einjähriger ethnographischer Forschungsarbeit mit Gewalt und privaten Sicherheitskräfte in Deutschen Erstaufnahmeeinrichtungen auseinander. Dabei untersucht er, wie organisationale Kontrolle, rechtliche Ungewissheit und Gewalt zusammenwirken und konkret umgesetzt und praktiziert werden.