Banner Viadrina

Volkswirtschaftslehre

Seminar in Unternehmensbesteuerung

Modulbezeichnung in Englisch: Business Taxation (Seminar)

Prüfungsnummer: 6051

Semester: ab 4. Semester

Dauer des Moduls: Ein Semester

Art des Moduls (Pflicht, Wahl, etc.): Wahlpflicht

Häufigkeit des Angebots des Moduls: Jedes Sommersemester

Zugangsvoraussetzungen: Vorausgesetzt wird die Teilnahme an den Vorlesungen „Unternehmensbesteuerung“ bzw. „Business Taxation“ in der Grundlagenausbildung. Abgeschlossene Grundlagenausbildung empfohlen. Verbindliche Anmeldung per E-Mail über den Lehrstuhl erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Übersteigen die Anmeldungen die maximale Platzzahl, wird es ein Bewerbungsverfahren geben. Weitere Informationen zu den Modalitäten finden Sie auf der Homepage des Lehrstuhls.

Verwendbarkeit des Moduls für andere Studiengänge:
Pflicht- bzw. Wahlmodul für andere Studiengänge. Das Nähere regeln die Bestimmungen des entsprechenden Studiengangs.

Modulverantwortlicher/Modulverantwortliche: Prof. Dr. Christina Elschner

Name der/des Hochschullehrer/s: Prof. Dr. Christina Elschner

Lehrsprache: Deutsch

Zahl der zugeteilten ECTS-Credits: 6

Gesamtworkload und ihre Zusammensetzung (z.B. Selbststudium + Kontaktzeit):
Kontaktzeit (Vorlesung, Übung, Seminar etc.) 33,75 Std.; Selbststudium: 146,25 Std.

Lehrveranstaltungsstunden (LVS): 3

Art der Prüfung/ Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten:
20 % Exposé (1-2 Seiten)
60 % Seminararbeit (10 Seiten),
20 % Präsentation der eigenen Arbeit (ggfs. als Gruppenarbeit in Abh. von der Gesamtzahl der Teilnehmer) und Diskussionsteilnahme bei allen Veranstaltungen.

Gewichtung der Note in der Gesamtnote: Regeln die Bestimmungen des entsprechenden Studiengangs

Qualifikationsziele des Moduls:
Das Modul dient als Vorbereitung für das Verfassen der BSc-Arbeit im Bereich Betriebswirtschaftliche Steuerlehre und wird besonders Studierenden, die in diesem Bereich ihre Abschlussarbeit schreiben wollen, empfohlen. Die Betriebswirtschaftliche Steuerlehre befindet sich an der Schnittstelle zu rechtswissenschaftlichen Disziplinen; wissenschaftliche Arbeiten verlangen dadurch teils eine andere Herangehensweise als sie sonst in den Wirtschaftswissenschaften üblich ist.

Fachliche Kompetenzen: 
Die Studierenden sollen durch das Modul befähigt werden, Problemfelder in den Bereichen Unternehmensbesteuerung zu erkennen und eigenständig Lösungsansätze zu entwickeln. 

Außerfachliche und überfachliche Kompetenzen: 
- Erarbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen 
- Beschaffung von Informationen und Literatur 
- Lesen und Verstehen wissenschaftlicher Texte 
- Verfassen wissenschaftlicher Texte 
- Erstellung schriftlicher Arbeiten 
- Erstellung von Referaten und Vorträgen

Inhalte des Moduls:
Gegenstand des Vorlesungsteils ist eine Einführung in wissenschaftliches Arbeiten und die gemeinsame Auseinandersetzung mit den einzelnen Seminarthemen. Die Seminarthemen basieren auf den Inhalten der Veranstaltung „Unternehmensbesteuerung“ bzw. „Business Taxation“ und vertiefen besonders diskussionswürdige Themen oder aktuelle Steuerreformen oder Reformpläne.

Lehr- und Lernmethoden des Moduls:
Vorlesung, Gruppenarbeit, Seminararbeiten, Präsentation und Diskussion

Besonderes (z.B. Online-Anteil, Praxisbesuch, Gastvorträge, etc.):
Wenn möglich besteht eine Zusammenarbeit mit den Writing Fellows. In diesem Fall ist eine Teilnahme am Angebot der Writing Fellows für die Studierenden obligatorisch.

Literatur (Pflichtlektüre/zusätzlich empfohlene Literatur):
t.b.a.

Weitere Informationen:
Registrierung in Moodle Viadrina erforderlich.