Banner Viadrina

Internationale Betriebswirtschaftslehre

Externes Rechnungswesen

Modulbezeichnung in Englisch: Financial Accounting

Prüfungsnummer: 1140

Semester: ab 1. Semester (Grundlagenausbildung)

Dauer des Moduls: Ein Semester

Art des Moduls (Pflicht, Wahl, etc.): Pflicht

Häufigkeit des Angebots des Moduls: Jedes Wintersemester

Zugangsvoraussetzungen: Keine

Verwendbarkeit des Moduls für andere Studiengänge:
Pflicht- bzw. Wahlmodul für andere Studiengänge. Das Nähere regeln die Bestimmungen des entsprechenden Studiengangs.

Modulverantwortlicher/Modulverantwortliche: Prof. Dr. Stephan Kudert

Name der/des Hochschullehrer/s: Prof. Dr. Stephan Kudert

Lehrsprache: Deutsch

Zahl der zugeteilten ECTS-Credits: 6

Gesamtworkload und ihre Zusammensetzung (z.B. Selbststudium + Kontaktzeit):
Kontaktzeit (Vorlesung, Übung etc.) 45 Std.; Selbststudium: 135 Std.

Lehrveranstaltungsstunden (LVS): 4

Art der Prüfung/ Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten:
Erfolgreiche Teilnahme an der Klausur (120 Min.)

Gewichtung der Note in der Gesamtnote: Regeln die Bestimmungen des entsprechenden Studiengangs

Qualifikationsziele des Moduls:
Im Rahmen der Veranstaltung sollen den Studierenden das Basiswissen zur Buchführungstechnik und Bilanzierung nach HGB vermittelt werden. Sie sollen sich mit der modellhaften Abbildung von betriebswirtschaftlichen Sachverhalten (Geschäftsvorfällen) im Rahmen der Finanzbuchhaltung beschäftigen. Sie sollen befähigt werden, die wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen des externen Rechnungswesens in ihren Auswirkungen einzuordnen. Sie sollen die Fähigkeit erlangen, die doppelte Buchführung anhand von konkreten Geschäftsvorfällen anzuwenden. Darüber hinaus sollen die Studierenden in die Lage versetzt werden, sich selbständig die Aussagen der grundsätzlichen Bilanzierungsvorschriften nach dem Handelsgesetzbuch (HGB) zu erschließen und im Rahmen der Bilanzierung von konkreten Praxisfällen umzusetzen.
Fachliche Kompetenzen:
Die Studierenden kennen und verstehen
- die Grundlagen der Buchführungstechnik
- die Grundzüge des deutschen und internationalen Bilanzrechts
Sie erwerben die Fähigkeiten
- des geltenden Bilanzrechts auf neue Sachverhalte anzuwenden
- die Bilanzrechtsnormen in einen historischen wirtschaftlichen und kulturellen Kontext einzuordnen
Außerfachliche und überfachliche Kompetenzen:
- Selbstreflexion, Lernstandsanalyse, individuelle Lern- und Planungsstrategien
- Beschaffung von Informationen und Literatur
- Lesen und Verstehen wissenschaftlicher Texte

Inhalte des Moduls:
1. Teilbereiche des Rechnungswesens und deren Aufgaben
2. Grundbegriffe des externen Rechnungswesens
3. Gesetzliche Grundlagen des externen Rechnungswesens
4. Grundzüge der Doppik
5. Sonderfragen der Handels- und Industriebetriebe
6. Die Handelsbilanz
7. Die Gewinn- und Verlustrechnung

Lehr- und Lernmethoden des Moduls:
Vorlesung, Kleingruppenarbeit.
Die Vorlesung wird durch eine Powerpointpräsentation mit 100 Abbildungen unterstützt, um das gesprochene Wort durch Visualisierungen zu ergänzen. Jede Abbildung der Powerpointpräsentation verweist auf die Seiten in der Monografie, auf denen die entsprechenden Informationen nachgelesen werden können. Da das Buch fallorientiert aufgebaut und vollständig auf die Vorlesung abgestimmt ist, bleibt so in der Vorlesung selbst mehr Freiraum, um sie auf ein höheres Abstraktionsniveau zu heben. Die Vorlesung wird weiterhin durch Übungen mit kleinen Gruppengrößen unterstüzt.

Besonderes (z.B. Online-Anteil, Praxisbesuch, Gastvorträge, etc.):
Tutorenprogramm

Literatur (Pflichtlektüre/zusätzlich empfohlene Literatur):
Pflicht: Kudert/Sorg, Rechnungswesen leicht gemacht, 7. Auflage, Berlin: Ewald von Kleist Verlag, 2016.
Ein Fachaufsatz.
Außerdem benötigt jede/r Studierende ein aktuelles Handelsgesetzbuch (HGB). Eine preiswerte Ausgabe sind die Beck-Texte im dtv für etwa 5,90 Euro.
Ergänzend emphohlen: Kudert/Sorg, Übungsbuch Rechnungswesen leicht gemacht, 2. Auflage, Berlin: Ewald von Kleist Verlag, 2014.

Weitere Informationen:
Registrierung in Moodle Viadrina erforderlich.