Banner Viadrina

International Business Administration

Internationales Innovationsmanagement

Modulbezeichnung in Englisch: International Innovation Management

Prüfungsnummer: 3358

Semester: ab 4. Semester (Schwerpunktbildung)

Dauer des Moduls: Ein Semester

Art des Moduls (Pflicht, Wahl, etc.): Wahlpflicht

Häufigkeit des Angebots des Moduls: Jedes Sommersemester

Zugangsvoraussetzungen: Baut auf den Kenntnissen aus dem Modul "Internationales Management" auf. Abgeschlossene Grundlagenausbildung empfohlen. Wegen der projektorientierten Gruppenarbeit ist die Zahl der Teilnehmer/innen begrenzt. Die Einschreibung erfolgt nach dem Prinzip First come, first serve direkt über moodle ab 01.04.2019 12 Uhr. Nachrücker haben die Möglichkeit sich über das Bewerbungsportal in moodle zu registrieren.

Verwendbarkeit des Moduls für andere Studiengänge:
Pflicht- bzw. Wahlmodul für andere Studiengänge. Das Nähere regeln die Bestimmungen des entsprechenden Studiengangs.

Modulverantwortlicher/Modulverantwortliche: Prof. Dr. Albrecht Söllner

Name der/des Hochschullehrer/s: Prof. Dr. Albrecht Söllner

Lehrsprache: Deutsch

Zahl der zugeteilten ECTS-Credits: 6

Gesamtworkload und ihre Zusammensetzung (z.B. Selbststudium + Kontaktzeit):
Kontaktzeit (Vorlesung, Übung, Seminar etc.) 33,75 Std.; Selbststudium: 146,25 Std.

Lehrveranstaltungsstunden (LVS): 3

Art der Prüfung/ Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten:
Erfolgreiche Erbringung einer projektorientierten Teilleistung und erfolgreiche Teilnahme an der Klausur (90 Min.)

Gewichtung der Note in der Gesamtnote: Regeln die Bestimmungen des entsprechenden Studiengangs

Qualifikationsziele des Moduls:
Fachliche Kompetenzen:
Die Studierenden kennen und verstehen
- die Bedeutung von Innovationen im Wettbewerbsprozess
- Ideengenerierung / Kreativitätstechniken
- Business Modellentwicklung und Potentialabschätzung
- Wettbewerbsstrategien und Innovationsstrategie
- Die Rolle von Netzwerken im Innovationswettbewerb
- Personalauswahl und -führung im Hinblick auf "Innovation"
- Die Organisation "kreativer" Unternehmen
- Open Business Models
- Reverse Innovation
- die Notwendigkeit des Schutz von Innovationen
- den Einfluss der institutionellen Umwelten auf Innovationen
Außerfachliche und überfachliche Kompetenzen:
- Selbstreflexion
- Erarbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen
- Beschaffung von Informationen und Literatur
- Lesen und Verstehen wissenschaftlicher Texte
- Akademischer Diskurs und wissenschaftliche Diskussion
bei Projektarbeit:
- Erstellung schriftlicher Arbeiten
- Erstellung von Referaten und Vorträgen
- Anwendung spezieller Präsentationstechniken

Inhalte des Moduls:
- Innovationen im Wettbewerbsprozess
- Ideengenerierung / Kreativitätstechniken
- Business Modellentwicklung und Potentialabschätzung
- Wettbewerbsstrategien und Innovationsstrategie
- Netzwerke im Innovationswettbewerb
- Personalauswahl und -führung im Hinblick auf "Innovation"
- Die Organisation "kreativer" Unternehmen
- Open Business Models
- Reverse Innovation
- Schutz von Innovationen
- Die Rolle der institutionellen Umwelten auf Innovationen

Lehr- und Lernmethoden des Moduls:
Vorlesung, Übung, (Klein-)Gruppenarbeit, Einsatz von Beispielen aus der Praxis, Projektarbeit, Analyse von Fallstudien, Präsentationen, Diskussionen

Literatur (Pflichtlektüre/zusätzlich empfohlene Literatur):
Osterwalder, Alexander; Pigneur, Yves, Business Model Generation, New Jersey 2010.
Söllner, Albrecht (2008), Einführung in das Internationale Management, Wiesbaden: Gabler 2008 (und Nachdrucke).
Ergänzende Literaturhinweise.

Weitere Informationen:
Registrierung in Moodle Viadrina erforderlich.