Banner Viadrina

Aktivitäten/Vorträge

2022

Gastvortrag von Marie Wehinger, SYSTEMIQ
Marie Wehinger hat am 09.11.2022 einen Vortrag im Bachelorseminar "Ethics, Responsibility and Sustainability in Business" gehalten. Sie arbeitet als Beraterin bei SYSTEMIQ und befasst sich dort auf theoretischer und praktischer Ebene mit einer ökologisch-nachhaltigen Transformation der Wirtschaft.

Gastvortrag von Dr. Anna Prokhorova
Dr. Anna Prokhorova, Senior Lecturer an der National University of Kyiv-Mohyla Academy (Kyiv, Ukraine), hielt am 18.10.2022 einen Vortrag zum Thema: Sensitive Research and the Oral History Method im Rahmen des Masterkurses "Qualitative Forschungsmethoden". Dabei ist sie auf ihre Forschung zum Maidan und zu dem anhaltenden Krieg in der Ukraine eingegangen.

Doktorandenworkshop mit Melissa Fisher
Am 30.09.2022 fürhte Frau Melissa Fisher einen Doktorandenworkshop im Bereich Ethnographien von Unternehmen durch. Melissa Fisher ist eine Anthropologin, die an der New York University arbeitet. Sie ist eine international anerkannte Expertin.

Doktorandenworkshop Schreibwerkstatt mit Oana Albu und Karin Doolan
Am 16.09.2022 führten Frau Albu und Frau Doolan einen Doktorandenworkshop durch.
Frau Oana Albu ist Kommunikationswissenschaftlerin an der Business School Copenhagen. Ihre Expertise liegt u.a. im Bereich Digitale Technologien, Kommunikation und Ethnographien.
Frau Karin Doolan ist Soziologin an der Universität Zadar. Ihre Expertise liegt u.a. im Bereich Ungleichheiten, Soziale Klassen und Qualitative Fotschungsmethoden.

Gastvortrag von Dr. Anna Prokhorova
Dr. Anna Prokhorova, Senior Lecturer an der National University of Kyiv-Mohyla Academy (Kyiv, Ukraine), hielt am 18.05.2022 im Rahmen des Masterseminars “Work, Organization & Change” einen Vortrag über Freiwilligenarbeit während des Maidan. In der anschließenden Diskussion wurden Fragen zu den Themen von Selbstorganisation und Professionalität, als auch zum Kontext des Maidan besprochen.

Mads Pankow als Gastdozent des Seminares „Automatische Gesellschaft: Wie verändern Algorithmen Arbeit und Organisationen?“
Der Experte für die Themen digitale Gesellschaft und Künstliche Intelligenz Mads Pankow hat das Seminar „Automatische Gesellschaft: Wie verändern Algorithmen Arbeit und Organisationen?“ im Sommersemester 2022 mitkonzipiert und begleitet. Das Seminar befasste sich mit aktuellen techniksoziologischen und philosophischen Fragen der Digitalisierung.

Vergangene Aktivitäten

2021

Gastvortrag von Prof. Dr. Dagmara Lewicka
Im Rahmen des Bachelorseminars "Ethics, Responsibility and Sustainability in Business" hat Prof. Dr. Dagmara Lewicka am 09.11.2021 eine Sitzung zum Thema „Diversity and Diversity Management“ gestaltet. Prof. Dr. Lewicka ist Professorin der Wissenschaftlich-Technischen Universität Krakau.

Gastvortrag von Marie Wehinger, SYSTEMIQ
Im Rahmen des Bachelorseminars "Ethics, Responsibility & Sustainability in Business" hat Marie Wehinger, Associate bei SYSTEMIQ, am 12.11.2021 einen Vortrag gehalten. Frau Wehinger berichtete aus der Unternehmenspraxis und stellte anhand eines Fallbeispiels Initiativen für eine ökologisch nachhaltigere Gestaltung der Wirtschaft vor.

EGOS Sub-Theme Violense and Organization
Im Rahmen des EGOS-Kolloquiums 2021 in Amsterdam organisierten Jana Costas, Philipp Arnold und Stefano Pascucci das Sub-Theme 'Violence and Organization'. Das jährlich stattfindende EGOS-Kolloquium ist eine der wichtigsten Konferenzen aus dem Bereich der Organization and Management Studies im europäischen Raum.

Gastvortrag von Mads Pankow über Kreativität, Zufall und Freizeit
Im Rahmen des Bachelorseminars „Neue Formen von Arbeit und Organisation“ hat der „Technikphilosoph“ (DER SPIEGEL) Mads Pankow am 05.02.2021 einen Vortrag zu Künstlicher Intelligenz, Arbeit und Organisation gehalten. Dieser basierte auf seinen neuesten Ideen, die er auch wöchentlich in seinem Podcast MENSCH, MASCHINE! bespricht. Der Politikberater und Autor gab zahlreiche Denkanstöße, die anschließend im Seminar diskutiert wurden.

Gastvortrag von Prof. Gideon Kunda
Prof. Gideon Kunda, Tel Aviv University, hat am 05.02.2021 einen Vortrag zum Thema Culture and Control im Rahmen des Masterkurses „Culture, Leadership & Diversity“ gehalten. Er ist Autor des viel zitierten und ausgezeichneten Buches: „Engineering Culture: Control and Commitment in a High-Tech Corporation. Philadelphia, Penn.: Temple University Press.“

Gastvortrag von Dr. Mona Florian
Die ehemalige Mitarbeiterin des Lehrstuhles Dr. Mona Florian hat im Rahmen des Bachelorseminars „Neue Formen von Arbeit und Organisation“ am 22.01.2021 einen Vortrag zum Thema "Agilität im öffentlichen Sektor – eine Managementmode?" gehalten. Dieser beruhte u.a. auf ihren Erfahrungen als Beraterin bei Nordlicht Management Consultants.

2020

Gastvortrag von Prof. Dr. Hannah Trittin-Ulbrich
Prof. Dr. Hannah Trittin-Ulbrich, Juniorprofessur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftsethik an der Leuphana Universität Lüneburg hat im Rahmen des Masterseminars „Business, Ethics & Responsibility“ am 13.11.2020 einen Vortrag zum Thema Gamification und CSR gehalten.

Auszeichnung mit dem Best-Critical-Paper-Award 2020, Philipp Arnol und Jana Costas
Für Ihr Paper "Doing Violence: Suffering bodies in a refugee arrival centre" sind Philipp Arnold und Jana Costas von der Academy of Management mit dem Best-Critical-Paper-Award ausgezeichnet worden. Der Preis wird von der Fachzeitschrift Organization gesponsort.
Das jährliche Annual Meeting of the Academy of Management ist eine der wichtigsten internationalen Fachkonferenzen im Bereich Management- und Organisationforschung. In Ihrem Paper untersuchen Philipp Arnold und Jana Costas den Einsatz privater Sicherheitskräfte und Gewalt in Einrichtungen für Asylbewer*innen und Geflüchtete. Eine gekürzte Version des Artikels wurde in der Fachzeitschrift Academy of Management Proceeding veröffentlicht 

2019

Gastvortrag und Diskussion mit Prof. Christopher Grey zum Thema BREXIT
Am 24. April hat Prof. Christopher Grey auf Einladung von Prof. Jana Costas einen Vortrag zu den aktuellen Entwicklungen rund um den sogenannten BREXIT gehalten. Prof. Grey berichtete dabei aus zwei Perspektiven: als Lehrstuhlinhaber der Professur für Organizational Studies an der Royal Holloway Universität in London hat er sich wissenschaftlich mit dem Thema auseinandergesetzt. Weiterhin ist Prof. Grey einer der führenden Kommentatoren zum BREXIT, der auch medial umfangreiche Analysen zur britischen und europäischen BREXIT-Politik veröffentlicht. Der Vortrag traf auf ein intressiertes Publikum sowohl von Studierenden als aus Wissenschaftler*innen der Viadrina, wobei im Anschluss an den Vortrag kontroverse Fragen zum BREXIT diskutiert wurden.

2018

Gastvortrag und Diskussion mit Mads Pankow zur Beratungspraxis
Im Rahmen des Lektüreseminars "Organisationstheorien" zeigt Mads Pankow, wie relevant abstrakten Konzepte der Organisationstheorie für die alltäglich Anwendung sind. In seinem Gastvortrag mit dem Thema "Luhmanns Organisationstheorie in der Berartungspraxis" berichtet Pankow aus seiner Tätigkeit und Erfahrung als Politikberater, unter anderem für das Bundesfamilienministerium oder als Policy Advisor beim 'Innovationsbüro'.
Pankow stellt anschaulich dar, wie die Rolle des Beraters in Luhmann's Sinne vor allem darin besteht, bestehende Strukturen und 'Systeme' zu irritieren: manchmal braucht es den Blick von außen, bei Luhmann die Umwelt des Systems, um das organisationale Problembewusstsein zu schärfen und neue Denkweisen in Gang zu bringen. Das gelingt, in dem Berater erstmal etwas kontraintuitives tun: Berater beobachten welche Differenzen durch Organisationsstrukturen überbrückt werden und kontrastieren diese mit den Interpretationen und Problemwahrnemungen die es in der Organisation bereits gibt. Sie schaffen gewissermaßen also erstmal 'neue' Probleme. Genau in dieser Funktion sind sie jedoch Teil des Systems: als Teil der autopoietischen Struktur des Systems, welches sich selbst reproduziert und dazu immer anschlussfähig bleiben muss.

2017

Anke Strauß spricht auf dem Panel von Actors of Urban Change
Anke Strauß hat auf dem Panel von Actors of Urban Change in der Architektenkammer Porto über Potentiale und Grenzen von Urban DIY/DIT* gesprochen. Zusammen mit (v.l.n.r.) Dr. Martin Schwegmann (MitOst), Paula Marques (stellv. Bürgermeisterin von Lissabon), Samuel Kalika (social entrepreneur, Critical Concrete) und Joao Pedro Rosa (cultural producer, VivaCidade) diskutierte sie die Einflüsse von top-down und bottom-up Ansätzen von Stadtentwicklung und inwiefern deren Verschränkung zur Nachhaltigkeit von selbstorganisierten urbanen Praxen beitragen können.
Actors of Urban Change ist ein von der Robert-Bosch-Stiftung entwickeltes und in Zusammenarbeit mit MitOst durchgeführtes Programm, mit dem Ziel eine nachhaltige und partizipative Stadtentwicklung durch Kultur zu fördern. Es fördert Projekte, die mit Vertretern aus Kultur, Verwaltung und Wirtschaft transsektoral aufgestellt sind. Durch lokale Projekte, prozessorientierte Beratung und europaweiten Austausch ermöglicht es den Akteuren voneinander zu lernen und transsektorale Zusammenarbeit zu stärken.
In Porto und Aveiro (Portugal) fand das dritte Academy Meeting des aktuellen Jahrgangs statt, der Team aus 9 Städten in 9 Ländern – von Krasnoyarsk, Sibirien bis Bologna, Italien - umfasst. Thema des dritten Academy Meetings war vorallem die Frage wie die einzelnen Initiativen langfristiger und nachhaltiger aufgestellt werden können – sowohl was organisationale aber auch finanzielle Fragen betrifft.

2016 

Anke Strauß ko-organisiert Filmfestival "Corporate Bodies" in Den Haag

Prof. Dr. Jana Costas auf der Podiumsdiskussion der Tagung der Karrierezentren

Mads Pankow spricht über über Kreativität, Zufall und Freizeit
Am 15.06.2015 besuchte Mads Pankow den Masterkurs „Work, Organizations & Change“. Wortgewandt gab er Einblicke in das Leben eines Kreativarbeiters. Was bedeutet es, kreativ zu sein? Und wie sieht der Arbeitsalltag in der Kreativwirtschaft aus? Kreative Arbeit findet nicht nur innovative Antworten auf bekannte Probleme, so Pankow. Sie entdeckt auch neue Probleme und schafft Strukturen, um diese zu lösen. Beispielsweise nutzen kreative Netzwerke Facebook als Projektmanagementtool, erproben flache Hierarchien und arbeiten virtuell zusammen.

Gastvortrag von Dr. Tom Kirschbaum zum Thema Entrepreneurship
Viele Studenten träumen davon, zukünftig ihr eigenes Unternehmen zu gründen oder sehen sich als engagierte MitarbeiterInnen in einem der vielen Berliner Startups. Wie der Alltag als Entrepreneur wirklich aussieht, berichtet Dr. Tom Kirschbaum, COO und Mitbegründer der Door2Door GmbH, während der Bachelorveranstaltung „Leadership, Change, Culture“ am 26. April 2016 an der Europa-Universität Viadrina.

Vortrag von Saeid Karimi während der Viadrina Open Lecture Series
Am 1. Juni 2016 hat Prof. Dr. Costas in der Viadrina Open Lecture Series über die Rolle von und Erfahrungen mit Bürokratie gesprochen. Passend zum Thema dieser Woche wurde Saeid Karimi eingeladen. Saeid berichtete über seine sehr kafkaesken Erfahrungen mit der Bürokratie in griechischen Gefängnissen.

Besuch bei einer Kooperative Ambiente Solidale in Neapel
Mit der Untergruppe „Organisationale Ethnographie“ des 32. EGOS Kolloquiums in Neapel besuchte Jana Costas die Kooperative Ambiente Solidale. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, Textilmüll zu sammeln, zu recyclen oder weiterzugeben und schafft damit zugleich gesellschaftlich marginalisierten Personen eine Arbeitsstelle. Zudem unterstützt die Kooperative soziale Projekte. Wir bedanken uns bei der Kooperative für die interessanten Einblicke und die Gastfreundschaft.