Banner Viadrina

Corporate Governance

Gastvortrag von Dr. Raible im Seminar "Thema Corporate Governance"

Am Donnerstag, den 7. April 2011 war Herr Dr. Karl-Friedrich Raible, Principal bei der Firma Kienbaum Management Consultants GmbH, auf Einladung von Professor Dr. Georg Stadtmann zu Gast in der Viadrina. Bei der Fima Kienbaum verantwortet Herr Dr. Raible den Bereich der Vergütungsberatung und berichtete daher aus der Praxis unter dem Titel „Richtig Geld ausgeben“ über Vorstandsvergütung in Deutschland. Der Vortrag deckte drei Themenbereiche ab: Nach einem kurzen empirischen Überblick über die Entwicklung der Vorstandsvergütung in Deutschland wurden die gesetzlichen Rahmenbedingungen dargestellt. Diese haben erst vor kurzem durch den Erlass des Gesetzes zur Angemessenheit der Vorstandsvergütung im August 2009 Änderungen erfahren. Den dritten Teil des Vortrags bildete eine Fallstudie aus der Beratungspraxis, anhand derer die Studierenden ein Gefühl für die tatsächlichen Probleme der Vergütungsberatung entwickeln konnten.

Der Vortrag knüpfte gut an den theoretischen Hintergrund der Studierenden an, die im Fach Angewandte Wirtschaftstheorie bei Professor Dr. Georg Stadtmann im vergangenen Semester verschiedene Varianten und Lösungen des Prinzipal-Agenten Modells, welches die Vergütungsproblematik und der Setzung von Anreizen in der Theorie zu Grunde liegt, kennen gelernt hatten. Zugleich bildete der Vortrag den Auftakt für das Seminar zum Thema Corporate Governance, welches unter Leitung von Professor Dr. Georg Stadtmann und Rosemarie Koch im Sommersemester an der Viadrina angeboten wird. Das Thema Corporate Governance befasst sich mit der Führung und Überwachung von Unternehmen – das Thema Vorstandsvergütung ist daher ein zentraler Bestandteil des Themenfeldes. Inhaltlich decken die im Seminar angebotenen Themen vor allem zwei Schwerpunkte ab: Erstens die Vorstandsvergütung, vor allem hinsichtlich ihrer Angemessenheit, und zweitens Corporate Governance Systeme in Asien. Das Seminar richte sich an Bachelorstudierende in der Vertiefungsphase und umfasst daher auch eine ausführliche Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten. Die Seminarvorträge werden ähnlich wie auf einer Konferenz organisiert sein, so dass jeweils zwei Studierende dem Vortragenden ein Feedback geben. Somit können die Studierenden die wissenschaftliche Kommunikation kennen lernen und hoffentlich wird auch bei dem ein oder anderen das Interesse für eine wissenschaftliche Laufbahn geweckt oder bestätigt.

 

raible_560