Banner Viadrina

Betriebswirtschaftliche Steuerlehre

 

Aktuelles

Registrierung in Moodle: Alle aktuellen Informationen zu der Veranstaltung "Betriebswirtschaftliche Steuerlehre" im WS 2022/23 einschließlich der Räume und Termine werden auf der Lernplattform "Moodle" laufend bekannt gegeben. Aus diesem Grund bitten wir Sie nachdrücklich, sich vor Semesterbeginn in Moodle zu registrieren und den dort veröffentlichten Informationen und Nachrichten im Laufe des Semesters zu folgen.

Anmeldung für die Veranstaltung: Für eine Teilnahme an dem Modul ist eine Anmeldung über Moodle zwingend erforderlich. Die Anmeldung kann nur in dem Zeitraum vom 11.09.2022, 8:00 Uhr bis zum 10.10.2022, 23:59 Uhr erfolgen. Bitte nutzen Sie dafür den in Moodle bereitgestellten Link. Es werden ausschließlich Anmeldungen berücksichtigt, die im o.g. Zeitraum erfolgen und vollständig sind.

Zugangsklausur: Die Studierenden müssen sich vor den Lehrveranstaltungen den Stoff aus Kudert, Steuerrecht leicht gemacht, 6. Aufl. 2019 (ohne die Lektionen 12 und 14) im Eigenstudium erarbeiten. In der Zugangsklausur am 17.10.2022, 12:00 Uhr s.t. (30 Minuten mit max. 30 Punkten) wird dieses Wissen abgeprüft. Das Bestehen der Zugangsklausur (mind. 15 Punkte) ist Voraussetzung für die Teilnahme an dem Modul.

Die wichtigsten Informationen zu der Veranstaltung im WS 2022/23 können Sie auch dem Informationspapier entnehmen.

Allgemein

Das Ziel des Studienschwerpunkts ist eine erste berufsfeldorientierte Ausbildung. Die Studierenden sollen befähigt werden, die Probleme der Unternehmensbesteuerung zu erkennen und Lösungsansätze zu formulieren sowie die Steuern in das unternehmerische Zielsystem zu integrieren.

Die Grundlage der Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre stellt das materielle Steuerrecht dar. Deshalb beschäftigt sich die Veranstaltung mit den Steuerarten und den dazugehörenden gesetzlichen Regelungen des Einkommensteuer-, Körperschaftsteuer- und Gewerbesteuergesetzes. Dieses Grundwissen findet dann bei der Beurteilung betriebswirtschaftlicher Sachverhalte und der Behandlung steuerlicher Fragen von Unternehmen Anwendung, wobei den Mitunternehmerschaften eine besonders intensive Betrachtung zukommt. Hierbei geht es insbesondere um die Behandlung steuerlicher Probleme der Beziehungen einer Personengesellschaft zu ihren Gesellschaftern sowie die Beziehung der Gesellschafter untereinander.