Banner Viadrina

EWMA-Karten

Lehrstuhl:

Lehrstuhl für Quantitative Methoden, insb. Statistik

Projekttitel:

EWMA-Karten

Projektleitung:

Dr. Sven Knoth

Projektart: Lehrstuhlprojekt

Finanzierung: Eigenfinanzierung EUV

Projektbeginn: 11.01.2001

Projektende:    16.12.2003

Projektbeschreibung in deutsch:

Während sich die klassische EWMA-Karte  (Roberts 1959) durch zeitabhängige Alarmgrenzen auszeichnet, hat sich in der Literatur die Karte mit fixen Grenzen durchgesetzt, da sich in diesem Falle die Eigenschaften der Karte einfach und genau bestimmen lassen. In neueren Arbeiten (Rhoads et al. 1996, Steiner 1999) gab es erste Ansätze, nun Karten mit veränderlichen Grenzen zu behandeln. Diese blieben aber noch recht ungenau, so dass sich andere Ansätze erforderlich machen. Anschließend soll mittels der üblichen Genauigkeit eine Vergleichsstudie für verschiedene Szenarien zeitveränderlicher Alarmgrenzen durchgeführt werden.

Publikationen:

S. Knoth, „EWMA schemes with non-homogeneous transition kernels“. In:  Sequential Analysis, 22, No. 3, 241-255, 2003.

 

Veröffentlichung im Druck:  

S. Knoth, „Fast initial response features for EWMA Control Charts“. Erscheint in: Statistical Papers, 2004.

Zum Forschungsbericht des Lehrstuhls