Banner Viadrina

Lehrstuhl für VWL, insb. Makroökonomie

Informationen zu den Lehrveranstaltungen des Lehrstuhls.
 
Evaluation der Lehre für das Wintersemester 14/15 erschienen

Die Evaluationen der Vorlesungsveranstaltungen "Makroökonomie", "Macroeconomics" und "The Law and Economics of European Competition Policy" sind ab sofort unter Lehrevaluation verfügbar. Wir bedanken uns bei allen Studenten, die sich an der Evaluation beteiligt haben!

 
EZB-StrategieEntwertung des Ersparten – Chancen und Risiken der EZB-Strategie

Zu diesem Thema referierte Viadrina-Dozent Prof. Dr. Georg Stadtmann vor ca. 50 Vereinsmitgliedern des Vereins „Brandenburger Ingenieure und Wissenschaftler e.V.“, Ortsverein Eisenhüttenstadt am 27.11.2014.

Weiterlesen>>>

 
Deutsche expansive Fiskalpolitik - eine Hilfe für die Krisenländer?

In einem aktuellen Beitrag gehen Prof. Dr. Karl-Heinz Moritz und Prof. Dr. Georg Stadtmann der Frage nach, ob eine expansive Fiskalpolitik in Deutschland zu einer Belebung der Wirtschaft in den krisengeschüttelten Peripherie-Ländern der Währungsunion führen kann. Damit wird ein aktuelles Thema der europäischen Wirtschaftspolitik aufgegriffen. Auf Basis verschiedener Theorieansätze wird gezeigt, dass diese Politik falsch ist: Zum einen würde der Wachstumsimpuls in Deutschland auf ausgelastete Kapazitäten treffen, so dass ein Anstieg des deutschen BIPs unwahrscheinlich ist. Ferner ist zu beachten, dass auch der Wechselkurs zu nicht-EMU-Ländern reagieren könnte. Eine Aufwertung des Euros würde den expansiven Effekt auf das deutsche BIP neutralisieren. Ferner würde eine Aufwertung des Euros die Peripherieländer weiter zurückwerfen, sodass eine expansive Fiskalpolitik Deutschlands als der falsche Weg erscheint. Möchte man z. B. dem griechischen Volk helfen, so scheinen Transfers von Deutschland nach Griechenland ein direkterer Weg zu sein, die Auswirkungen der Krise abzumildern. Eine andere Alternative könnte in einer weniger restriktiven Fiskalpolitik in den Krisenländern bestehen.

Deutsche expansive Fiskalpolitik - eine Hilfe für die Krisenländer? (mit K.H. Moritz), Das Wirtschaftsstudium (WiSu), Vol. 43(7), 2014, 901 - 906.
 
Schlag den Prof.Promotion von Oliver Hutengs

Mit erfolgreicher Disputation seines Promotionsthemas "Analysing European Countries‘ Unemployment Trends with Okun’s Law" ist Oliver Hutengs nun als erster wissenschaftlicher Mitarbeiter des Lehrstuhls zum Dr. rer. pol. promoviert worden. Herzlichen Glückwunsch!
 
Lehrstuhlbericht 2013/2014
Der Lehrstuhlbericht für den Zeitraum Wintersemester 2013/14 und Sommersemester 2014 steht ab sofort zum Download bereit.
 
Schlag den Prof.Schlag den Prof.

Im Rahmen des Sommerfestes organisierte die Fachschaft WiWi unter dem Titel „Schlag den Prof“ ein Spiel ohne Grenzen. Prof. Dr. Georg Stadtmann stellte sich dem Wettkampf gegen Markus, einem Studenten des zweiten Semesters.

Weiterlesen>>>

 
Hinweis zum Modul "Angewandte Wirtschaftstheorie":

Das Modul wurde letztmalig im Wintersemester 2013/2014 angeboten. Zukünftig sind für das Modul "Angewandte Wirtschaftstheorie" alle Module anrechenbar, die im Rahmen des Bachelorprogramms Internationale Betriebswirtschaftslehre nach der neuen Fachspezifischen Ordnung der Wahlpflichtmodulgruppe "European Economics" zugeordnet sind.

Weitere Informationen>>>

 
Zehn Jahre EU-Osterweiterung

Am ersten Mai 2014 jährt sich die EU-Osterweiterung zum zehnten Mal. Zeit für ein Zwischenfazit. Ein interessanter Artikel dazu findet sich hier.

 
The Case Centre: Mitgliedschaft erfolgreich beantragt & 1. Viadrina Case Study online

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

nun ist es endlich soweit: Die Viadrina wurde vom Case Centre als Mitglied aufgenommen, und somit reihen wir uns ein in eine illustre Schar namhafter Business Schools. Anbei die Liste aller teilnehmenden Schulen.

Des Weiteren ist nun auch unsere erste Fallstudie online und wird sicher im nächsten Newsletter bei allen Institutionen beworben. Einmal im Jahr bekommt man eine Aufstellung, wie oft der Case an anderen Schulen eingesetzt wurde. Ich bin gespannt und werde weiter berichten.

Falls jemand Interesse hat,

  • selber Cases zu schreiben und diese beim Case Centre anzubieten
  • oder an einem Seminar zum „Schreiben von Fallstudien“ oder zum „Einsatz von Fallstudien in der Lehre“ teilnehmen möchte,

kann sich gerne bei mir melden.

Beste Grüße + frohes Schaffen

Georg Stadtmann

Case Centre Homepage>>>

 
DPWSDeutsch-Polnische Wissenschaftsstiftung (DPWS) fördert

Der Lehrstuhl Makroökonomie beteiligte sich mit einem Projekt zur Jugendarbeitslosigkeit erfolgreich an der letzten Ausschreibungsrunde der DPWS. In Bezug auf die Jugendarbeitslosigkeit hat es in den verschiedenen europäischen Ländern sehr unterschiedliche Entwicklungen gegeben. Während es in Deutschland keine größeren Unterschiede zwischen der Entwicklung der Jugendarbeitslosigkeit und der allgemeinen Entwicklung der Arbeitslosenquoten gibt, ist die jüngere Generation in anderen EU-Ländern der wirtschaftlichen Entwicklung viel stärker ausgesetzt. Bereits seit längerer Zeit beschäftigen sich die Wissenschaftler am Lehrstuhl mit diesem Phänomen. Prof. Dr. Georg Stadtmann erläutert: „Nun werden wir versuchen, einen stärkeren Fokus auf einen deutsch-polnischen Vergleich zu legen. In einer ersten Phase ist Polen relativ gut durch die weltwirtschaftliche Krise gekommen. Nun zeigen sich jedoch auch deutliche Spuren am Arbeitsmarkt.“ Oliver Hutengs freut sich ebenfalls: „In Kürze werde ich – hoffentlich erfolgreich – mein Dissertationsprojekt zur Arbeitslosigkeit in Europa abschließen. Ich freue mich, dass diese Forschungsarbeiten durch die finanzielle Unterstützung der DPWS nun fortgesetzt werden können. Vielleicht kann ich meinen Nachfolger ja noch einarbeiten und in die Thematik einweisen.“

DPWS Homepage>>>

 
WISUKooperation mit der Universität in Pskow (Russland) angelaufen

Im November 2013 besuchte eine Delegation der Universität aus Pskow die Viadrina, um die Möglichkeiten einer Lehrkooperation im Bereich Wirtschaftswissenschaften auszuloten. Gemeinsam mit den Internationalen Programmen, Professor Keiber (Finance) und Professor Stadtmann (Makroökonomik) setze man sich zusammen und tauschte sich zunächst über die Lehrkonzepte und Inhalte aus. Schnell wurde deutlich, dass es inhaltlich einen großen Overlap gibt, so dass zunächst ein Austausch von Lehrmaterialien in Form von Modulbeschreibungen, Klausuren und Online-Tutorien vereinbart wurde. Dieser Austausch hat inzwischen stattgefunden und für das Jahr 2014 sind weitere Besuche an der Viadrina bzw. in Pskow geplant. Im Rahmen dieser Aufenthalte sollen dann Co-Teaching Module umgesetzt werden. Pskow (deutsch auch Pleskau) ist eine Großstadt im Nordwesten Russlands mit ca. 200.000 Einwohnern, etwa 290 km südwestlich von Sankt Petersburg und nahe der Grenze zu Estland.
 
WISUProf-Homepage des Monats

Der Lehrstuhl für Makroökonomie wurde von der Zeitschrift Das Wirtschaftsstudium (WiSu) für seine vorbildliche Homepage mit dem Preis "Prof-Homepage des Monats" ausgezeichnet.

Prof. Stadtmann: "Allen Beteiligten, die sich immer so für die Pflege der Homepage und das Erstellen der Berichte und Fotos einsetzen, ein herzliches Dankeschön. Lassen Sie uns das auch im nächsten Jahr fortführen und allen Studenten, Mitarbeitern und interessierten Externen Einblicke in unsere Forschung & Lehre geben."
 
Die erste deutsch-polnische Gründerkonferenz „Venture Across“

Am 29. November wird die erste deutsch-polnische Gründerkonferenz „Venture Across“ in Frankfurt(Oder)/Slubice stattfinden und Sie sind herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen. Das Programm beinhaltet: spannende Vorträge, interaktive Workshops, Pitches, Speed-Networking, als auch eine Abschlussparty mit Livemusik.
Weiterlesen>>>

 

trading_screenHat die Solarindustrie in Deutschland eine Zukunft?

Im Rahmen der Vorlesung "Angewandte Wirtschaftstheorie" waren am 14.11. mit Prof. Dr. Hans Richter, Vorstandsvorsitzender des GFWW, und Dr. Klaus Kalberlah, Geschäftsführer von Eurosun Solar, zwei Redner aus der Praxis zu Gast.

Weiterlesen>>>

 
trading_screen With a little help from Mr. Khanloo

On 01.11.2013, Mr. Kourosh Khanloo from Forex Capital Markets Ltd. (Berlin) served as a guest speaker in the lecture Applied FX Trading organized by Viadrina professor Georg Stadtmann. The overall topic of his course was B|Orders in Motion – The FXCM trading platform. He gave a very good introduction and an excellent overview of this powerful trading tool. The talk was closely related to the overall research and education theme B|Orders in Motion of the European University Viadrina. Khanloo talked about the different styles of market orders such as Market Range or At Best Orders which give you either price certainty or execution certainty. Hence, these two different order types vary with respect to the permeability of the order. So called Entry Orders are not executed directly, but only after the market rate crosses the border defined by the trader. In this respect we will learn to distinguish Limit Entry and Stop Entry Orders. We will also learn how we can modify or cancel entry orders.
Weiterlesen>>>

 
Shiller180 ©FlöteGeorg Stadtmann gratuliert seinem Kollegen Robert Shiller zum Nobelpreis 2013.

Das Bild wurde im Rahmen der Global Finance Conference in Dublin aufgenommen, welche am Trinity College stattgefunden hat.
 
Ringvorlesung: Unterlagen stehen zum Download bereit.

 

BildZZ_klein ©Georg StadtmannImmobilienökonomie Workshop 2013

Auf dem Gelände der Zeche Zollverein in Essen wurde vor 30 Jahren noch Kohle abgebaut. Heute ist das Gelände Weltkulturerbe der UNESCO. Es wird als Veranstaltungsgelände und als Museum genutzt. Anstatt verschmutzter Luft atmet man heute saubere Luft – das Ruhrgebiet ist heute die grünste Metropolregion Deutschlands. Hier findet der Strukturwandel live statt und hier fand am 12. und 13. September 2013 der Workshop Immobilienökonomie statt.

Weiterlesen>>>

 

ACHTUNG!

Ab Wintersemester 2013/2014 gibt es für alle Prüfungen eines Prüfungszeitraums (Ende 1. Block, Ende 2. Block, Nachtermine) jeweils einen verbindlichen Anmeldezeitraum in dem sie sich zu allen Prüfungen des entsprechenden Prüfungszeitraums anmelden müssen. Für das Wintersemester können die Anmeldezeiträume wie folgt aussehen:

  • Für die Prüfungen Ende 1. Block: die ersten beiden Wochen im November
  • Für die Prüfungen Ende 2. Block: die letzten beiden Wochen im Januar
  • Für die Prüfungen Nachtermin: die letzte Woche im Februar und die erste Woche im März
 
Zeitungsartikel in der Welt: Jugendarbeitslosigkeit kostet 227 Milliarden Euro

Zum Zeitungsartikel >>>


 
Forscher des Lehrstuhls in der MOZ

In der Ausgabe der Märkischen Oderzeitung vom 22.08.2013 wird über den am Lehrstuhl betriebenen Forschungszweig bezüglich der Industrielebenszyklustheorie berichtet. Dieses Thema hat aktuell besondere Brisanz für den Standort Frankfurt (Oder), da derzeit die Solarindustrie von einem massiven sogenannten "Shakeout" betroffen ist.

Zum Zeitungsartikel >>>

Wissenschaftlicher Artikel (working paper) >>>


 
ProfAward2013_1 ©Heide FestProf. Georg Stadtmann gewinnt "ProfAward"

Studierende der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) haben ihren Lieblingsprofessor gewählt. Erster Gewinner des neu geschaffenen "ProfAwards" ist Prof. Georg Stadtmann. Ziel ist es, die Evaluation der Dozierenden transparenter zu gestalten und gleichzeitig einen Anreiz zur Verbesserung der Lehrveranstaltungen zu schaffen. Gewählt wurde anhand von drei Kriterien: Wissensvermittlung, Medieneinsatz und Studierendenfreundlichkeit.

Zum Zeitungsartikel der MOZ>>>

 
Passofundo_1 ©www.passofundo.deViaRunning: Spende an Passo Fundo überwiesen

Nach dem grandiosen Lauf im Mai konnten nun auch die letzten Belege verbucht und eine Abrechnung erstellt werden. Insgesamt konnte ein Betrag von 600,- € an die Studienförderung Passo Fundo überwiesen werden. Noch einmal besten Dank und ein großes Lob an das ganze Organisationsteam.

Passo Fundo Website>>>

Zeitungsartikel in der "MOZ">>>

Zeitungsartikel "Märkischer Markt">>>

 
MOZ: Die Jungen trifft es am härtesten

VWL-Professor Georg Stadtmann beschreibt in der MOZ-Reihe "Woran ich arbeite", wie er die Jugendarbeitslosigkeit in der Europäischen Union erforscht.

Weiterlesen>>>

 
Lehrstuhl Mitantragsteller im Rahmen der B|Orders-in Motion-Ausschreibung

Der Lehrstuhl Makroökonomie beteiligt sich an der B|Orders-in-Motion-Ausschreibung mit einem Antrag in der Förderlinie 1. Inhaltlich handelt es sich um ein interdisziplinäres Projekt zur Erforschung von Immobiliensektoren in Europa und deren Auswirkungen auf die Volkswirtschaften. Der Antrag wird mitgetragen durch die Professoren Dreger, Keiber und Lowitzsch. Zur Ihrer Information und zur Erhöhung der Transparenz des Verfahrens ist der Antrag als PDF-Datei abrufbar. Ich wünsche Ihnen eine angenehme Lektüre.

Antrag herunterladen

 
Lehrstuhlbericht 2012/2013
Der Lehrstuhlbericht für den Zeitraum Wintersemester 2012/13 und Sommersemester 2013 steht ab sofort zum Download bereit.
 
Zeche1_180 ©BananeB|Orders in Motion: Rolltreppe in die Kohlenwäsche

Zur Vorbereitung eines Workshops in der Ruhrgebietsstadt Essen machte Prof. Dr. Stadtmann eine Exkursion auf das ehemalige Gelände der Zeche Zollverein. Das stillgelegte Zechengelände war ein zentraler Ort der Kulturhauptstadt Europas und beherbergt heute mehrere Museen, Restaurants und Seminarräume. Weitere Informationen über das Unesco Weltkulturerbe unter www.zollverein.de. Im September 2013 soll dann der Workshop zur Immobilienökonomie auf dem Gelände stattfinden, welcher gemeinsam mit der Universität Essen und der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg organisiert wird.

Weiterlesen>>>

 
Viarunning 2013
Am Mittwoch, den 08. Mai 2013 um 19:00 Uhr ist es wieder so weit: Viarunning steht auf dem Programm, und die drei Fakultäten treten auf einem zwei mal zwei Kilometer Rundkurs in einem Laufwettbewerb gegeneinander an. Jene Fakultät, welche die meisten Läufer mobilisiert und auf die Straße bringt, gewinnt. Ein Grillstand sorgt fürs leibliche Wohl, eine Band für die musikalische Unterhaltung. Das Startgeld von 3 € (4 € ohne Anmeldung) wird an die brasilianische Studienorganisation Passo Fundo gespendet. Bitte per E-Mail an viarunning@europa-uni.de anmelden: Einfach im Betreff der Mail die Fakultät benennen, für die man starten möchte, sowie Vor- und Nachnamen.

Offizieller Flyer

 
Hart_aber_fair_180 ©LS MakroGeorg Stadtmann im Faktencheck zu "hartaberfair"
Viadrina-Professor Georg Stadtmann im Faktencheck zur Sendung "hartaberfair" bei der ARD vom 25.03.2013: Der Fall Zypern - wem kann man in Europa noch trauen?

Weiterlesen>>>

 
Zeitungsartikel_Headline ©LS MakroZeitungsartikel in der Welt: Die Jugend ist der große Verlierer der Krise
Die Lasten sind unfairer verteilt als gedacht: Während junge Menschen um ihre Jobs kämpfen, sind Ältere kaum betroffen.

Weiterlesen auf welt.de>>>.

Originalstudie: Age effects in Okun's law within the Eurozone, O. Hutengs, G. Stadtmann, Applied Economics Letters, Vol. 20, Iss. 9, 2013.

Frei verfügbares Working Paper.

 
Gastforscherin aus Polen an der Viadrina
Die polnische Wissenschaftlerin Aneta Hryckiewicz (Kozminski University, Warschau) hat eine Einladung zu einem Forschungsaufenthalt an die Viadrina angenommen und wird die nächsten zwei Wochen an der Viadrina verbringen. Frau Hryckiewicz ist Ko-Autorin von Oskar Kowalewski (z. Zt. DAAD-Gastprofessor an der Viadrina) und hat mit ihm gemeinsam bereits zahlreiche Artikel und Diskussionspapier veröffentlicht. Neben den Gesprächen über die Forschung werden wir uns intensiv über die Lehre in Bezug auf Lehrformen und Lehrinhalte im Bereich International Banking austauschen. Das Lehrstuhlteam Makroökonomik wünscht einen angenehmen Aufenthalt und eine produktive Zeit an der Viadrina.
 
IMG_1106_scaled_180 ©LS MakroB|ORDERS in Motion zu Gast an der Kozminski University.
Im Rahmen des Projekts Forschungskooperationen Ostseeanrainer-staaten fand nun die dritte Veranstaltung statt. Nach einem gelungenen Auftakt in Sønderborg an der University of Southern Denmark und einer weiteren Veranstaltung an der Viadrina nahm nun Oskar Kowalewski das Heft in die Hand und organisierte an der Kozminski University ein Colloquium im Bereich International Economics & International Banking.

Weiterlesen>>>

 
Shanghai_02_scaled_180 ©Prof. Georg StadtmannB|ORDERS in Motion: The sky is no limit
Dass auch in China die Grenzen in Bewegung sind, davon konnte sich Viadrina Professor Georg Stadtmann anlässlich einer Konferenz-teilnahme in Shanghai überzeugen. Steht man an der Uferpromenade des Pudongs, so hat man im Rücken die alten Gebäude des ehemaligen britischen Bezirks. Die alte Uhr im Zollgebäude gibt jede Viertelstunde einen Glockenschlag ab, der dem Big Ben in Nichts nachsteht. Einer Sage nach soll dieser Glockenschlag die Stadt vor Bränden schützen: Die abergläubischen Chinesen denken, dass der Feuergott die Stadt verschone, weil er das ständige Gebimmel als Feueralarm missverstehe und nun die Stadt vor weiterem Unheil bewahre.

Weiterlesen>>>

 
Rudolf v. Bennigsen-Stiftung fördert: Teilstipendium für das MBA-Programm
Für das MBA-Programm stellt die Rudolf v. Bennigsen-Förder-Stiftung für Wissenschaft und Bildung sowohl in 2013 als auch 2014 ein Teilstipendium für eine weibliche Teilnehmerin aus einem CEE-Staat zur Verfügung. Dr. Hans-Georg Lilge – Leiter des MBA-Programms – und Prof. Dr. Georg Stadtmann bedanken sich herzlich für diese Unterstützung. „Wir haben ein tolles Programm, welches inhaltlich sehr gut aufgestellt ist und am Markt mithalten kann. Es ist schön, dass unsere Arbeit honoriert wurde und zeigt, dass das MBA-Programm auch förderungswürdig ist.“

Weitere Informationen zum Programm >>>

 
Starke_01_scaled_180 ©LS MakroB|Orders in Motion: Industriedynamik macht vor Grenzen nicht halt
Der Geschäftsführer der Frankfurter Niederlassung der Conergy AG gab sich an der Europa-Universität Viadrina die Ehre und dozierte im Rahmen der Veranstaltung Angewandte Wirtschaftstheorie von Viadrina-Professor Georg Stadtmann über die Lage in der Fotovoltaik-Industrie.
Er gab Einblicke in den enormen Kostendruck innerhalb der Branche,
der durch einen erheblichen Preisverfall ausgelöst wurde: „Wenn die Preise für fertige Module im Jahr 2011 um mehr als 40 % fallen, kann man das nicht durch einen Produktivitätsfortschritt auffangen. Dann muss in einem größeren Rahmen konsolidiert werden“, erläutert er die Wettbewerbssituation in der Branche und die Auswirkungen auf sein Unternehmen. Doch was ist wiederum die Ursache des enormen Preisverfalls? Starke macht hierfür erhebliche Überkapazitäten am Markt aus: Und ist das Angebot größer als die Nachfrage, dann sinkt der Preis!

Weiterlesen>>>

 
Heitzer_1_600_400 ©Bild Heitzer 1Wer den Weg abkürzt, der kommt nie zu Hause an
Unter dieses Motto stellt Staatssekretär Dr. Bernhard Heitzer seine Gastvorlesung an der Europa Universität. Gerne war Herr Heitzer der Einladung von Viadrina Professor Georg Stadtmann gefolgt und traf in einem voll besetzten Audimax auf die Frankfurter Studierendenschaft.

Weiterlesen>>>

 
Euro_scaled_180 ©LIT VerlagDie Zukunft der Währungsunion
Gemeinsam mit u.a. Helmut Schmidt, Vaclav Klaus und Arnulf Baring gehen Mitglieder des Lehrstuhlteams der Frage bezüglich der Zukunft der Währungsunion nach. In ihrem Beitrag wird untersucht, wie die verschiedenen europäischen Arbeitsmärkte Schocks verdauen. Es zeigt sich, dass ein symmetrischer BIP-Schock sehr unterschiedlich starke Spuren an den Arbeitsmärkten in den verschiedenen Ländern auslöst – mit entsprechenden Konsequenzen für die sozialen Sicherungssysteme. Selbst symmetrische Schocks lösen somit asymmetrische Reaktionen aus.

 
Greet_02_scaled_180 ©LS MakroMeat & Greet 2012
Auch im Jahr 2012 nutzte der Lehrstuhl für Makroökonomie die Gelegenheit, die VWLer unserer Viadrina  zum „Meat and Greet“ zu versammeln. Diese alljährliche Tradition zu Beginn des Winter-semesters gab Neueinsteigern und „alten Hasen“ sowie Professoren und Lehrstuhlmitarbeitern die Möglichkeit, sich besser kennenzulernen. Wie schon in den vergangenen Jahren begann Prof. Stadtmann diese gesellige Runde im Hörsaal mit einer einleitenden Präsentation und stellte sich selbst und natürlich das Studium an der Viadrina vor.

Weiterlesen >>>

 
image11_klein ©LS MakroB|ORDERS in Motion – Teilnehmer des Real Estate Workshops im Mauermuseum
Wo könnte man die Permeabilität von Grenzen besser spüren als im Mauermuseum am Checkpoint Charlie in Berlin? Direkt am ersten Exponat – einem umgebauten VW-Käfer – beginnt man zu ahnen, welche Strapazen Menschen auf sich genommen haben, um die Mauer zu überwinden.

Weiterlesen >>>

 
Skak_180 ©LS Makro Rechts im Bild: Morten Skak (University of Southern Denmark) erklärt den Fünf-Finger-Bebauungsplan in der Region um Kopenhagen: Die Finger dürfen bebaut werden, zwischen den Fingern sollen Grünflächen für die Naherholung bestehen bleiben.
 
SönderborgBorders in Motion – Summer School am Department of Border Region Studies
Welche Bedeutung besitzt der Grenzhandel an der deutsch-dänischen Grenze und welchen Einfluss übt er auf die Wirtschaftsstruktur diesseits und jenseits der Grenze aus?

Weiterlesen>>>

 
Space in MotionSpace in Motion - Group Projects (Soft-Skill ECTS)
Der Lehrstuhl Makroökonomie bietet Studenten ab dem kommenden Wintersemester die Möglichkeit, notwendige Soft-Skill-Punkte mittels gemeinsamer Gruppenarbeit (3-4 Studenten) zu erwerben. Drei Projekte stehen zur Auswahl: Organisation von ViaRunning, Erstellung einer Bachelorabsolventen-Broschüre und der Entwurf von Uni-Fanartikeln.

weitere Infos und Anmeldung >>>

 
WiWi-Talents Prof. Stadtmann unterstützt WiWi-Talents Programm
Die Ergebnisse der 15. Runde des WiWi-Talents Hochbegabtenprogramms stehen nun fest. Aus über hundert Bewerbungen wurden 12 der hochbegabtesten Studenten ins WiWi-Talents Programm aufgenommen.
 
WiWi-Talents bedankt sich: "Ihr Professorengutachten ist ein sehr wichtiges Auswahlkriterium für die Aufnahme in unser Hochbegabtenprogramm, daher möchten wir Ihnen herzlich für Ihre Unterstützung danken. Wir würden uns freuen, wenn Sie auch für die nächste Runde Ihre talentiertesten Studierenden für unser Hochbegabtenprogramm empfehlen. Wir möchten mit dem WiWi-Talents Siegel Ihre vorbildliche Unterstützung als Lehrstuhl für ein
nachhaltiges und karriereförderndes Programm würdigen. Das Siegel stellt
insbesondere eine Anerkennung gegenüber den Lehrstühlen dar, die ihren
Nachwuchs fördern und mit gutem Beispiel dem Fachkräftemangel entgegenwirken."
 
Oderknirpse2012 Oderknirpse erforschen Viadrina
Auch in diesem Jahr waren die Oderknirpse wieder zu Besuch an der Viadrina und freuten sich über die Vorlesung von Prof. Dr. Stadtmann

Weiterlesen >>>.

 
ViaRunning - Zeitungsartikel "Schwitzen für brasilianische Stipendien"

Zum Artikel der Märkischen Oderzeitung >>>

 
Ausschreibung einer Masterarbeit - Forschungskooperation mit Unternehmen
Der Lehrstuhl für Makroökonomie bietet ein interessantes Projekt zur Forschungskooperation mit dem Unternehmen 50 Hertz Transmission, welches seinen Hauptsitz in Berlin hat. 50 Hertz ist einer der größten deutschen Übertragungsnetzbetreiber und versorgt Millionen von Haushalten und Unternehmen mit Strom.

Gesucht wird ein Masterstudent mit Kenntnissen im empirischen Bereich und Interesse an der Kooperation mit einem führenden Unternehmen. Die Projektarbeit wird vergütet.

Zum Ausschreibungstext >>>

 
Peter BofingerWirtschaftsweiser Peter Bofinger zu Gast an der Viadrina – Wege aus der Eurokrise
Viadrina-Dozent Georg Stadtmann hat einen Kollegen aus Würzburg eingeladen, Professor Bofinger – Mitglied des Sachverständigenrats –, um über die Krise in Europa zu diskutieren. Zunächst führt Bofinger die noch jungen Studenten des zweiten Semesters in die grundsätzliche Problematik der Volkswirtschaftslehre ein...

Weiterlesen >>>

 
Vor dem Abi an die Uni – Studienangebote für Abiturienten an der Europa-Universität Viadrina
Im Rahmen des Juniorstudiums haben nun auch fortgeschrittene Schülerinnen und Schüler aus der gymnasialen Oberstufe die Möglichkeit, an ausgewählten Lehrveranstaltungen teilzunehmen und Zertifikate zu erwerben, die für ein späteres Studium anrechenbar sind. Im kommenden Sommersemester erklärt Volkswirtschaftler Prof. Dr. Georg Stadtmann in seiner „Einführung in die Makroökonomie“ die Ursachen von Arbeitslosigkeit, Konjunkturzyklen und Inflation.

Weiterlesen >>>

 
Bundesministerium fördert
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert die Forschungsaktivitäten des Lehrstuhls für Makroökonomie. Im Rahmen der Strategie der Bundesregierung zur Internationalisierung von Wissenschaft und Forschung wird der Auf- und Ausbau innovativer FuE-Netzwerke mit Partnern in Ostseeanrainerstaaten unterstützt.

Prof. Dr. Georg Stadtmann erklärt: „Durch diese finanzielle Unterstützung besteht die Möglichkeit, bestehende Forschungskooperationen z. B. mit der University of Southern Denmark auszubauen. Ferner soll auch die Kooperation mit einem polnischen Partner gefestigt werden. Inhaltlich wird zum einen die Doktorandenausbildung im Vordergrund stehen. Zum anderen soll in Bezug auf verschiedene konkrete Forschungsthemen (Windenergie, Ölpreisentwicklung) die Möglichkeit einer Antragstellung eines internationalen Konsortiums ausgelotet werden.“

 
Einladung 2012Neujahrsempfang der FINE-Lehrstühle 2012
Wie auch im letzten Jahr luden im Januar 2012 die Lehrstühle des FINE-Tracks ihre Studenten zum Neujahrsempfang ein. Danach wurde in familiärer Runde weiterdiskutiert, wobei die Studenten die Gelegenheit hatte, ihre Professoren in einem lockeren Gespräch besser kennenzulernen.

Weiterlesen >>>

 
PassoFundoStudienförderung Passo Fundo bedankt sich bei der Viadrina
Im Rahmen ihres Geschäftsberichtes bedankt sich die Studienförderung Passo Fundo bei den Läuferinnen und Läufern der Viadrina, die am diesjährigem Viarunning Lauf teilgenommen haben. Die Organisation vergibt Stipendien an bedürftige brasillianische Studenten, die sich dann wiederum in ihrem Ortsteil sozial engagieren. Weitere Informationen im Geschäftsbericht S. 2 oder unter www.passofundo.de.

Weiterlesen >>>

 
KochhausKochhaus zu Gast an der Viadrina
Im Rahmen der Vorlesung „Angewandte Wirtschaftstheorie“ lud Prof. Dr. Georg Stadtmann einen der Gründer des Berliner Startups „Kochhaus“, Max Renneberg, zu einem Vortrag an die Viadrina ein. Kochhaus ist ein Lebensmittelgeschäft, welches sich konsequent dem Thema Selber-Kochen widmet und nicht mehr nach Warengruppen, sondern nach Rezepten sortiert ist. Die erste Filiale wurde im September 2010 in Berlin/Schöneberg eröffnet.

Weiterlesen >>>

 
Neuauflage von Meat & Greet
Am 19.10.2011 gab es eine Wiederholung des im letzten Jahr so erfolgreichen VWLer-Treffens "Meat & Greet". Volkswirte waren unter sich: Professoren, Studenten höherer Fachsemester und Erstsemester kamen zum Erfahrungsaustausch zusammen.

Ganzen Text lesen >>>

 
Ringvorlesung: Unterlagen stehen zum Download bereit.
 
Ehemalige Doktorandin des Lehrstuhls Makroökonomik zur Professorin ernannt
Rosemarie Koch (30), ehemalige Doktorandin am Lehrstuhl Makroökonomik, hat mit Wirkung zum 1. September 2011 ein Professur in BWL mit den Schwerpunkten Finanzmanagement, Controlling & internationales Recht an der Hochschule Rhein-Waal angenommen. Die Stelle ist an der Fakultät für Kommunikation & Umwelt am Standort Kamp-Lintfort angesiedelt. Die Lehrtätigkeit wird schwerpunktmäßig im BA-Studiengang International Business & Social Sciences erfolgen, die Unterrichtssprache in diesem Studiengang ist englisch.

Die Hochschule Rhein-Waal ging als Sieger eines Wettbewerbes der Landesregierung NRW für eine Neugründung einer Hochschule hervor und wurde in 2009 gegründet. Im Studienjahr 2010/2011 waren ca.  700 Studierende eingeschrieben, laut  Plan soll die Hochschule auf 5.000 Studierende wachsen. Bisher wurden vier Fakultäten eingerichtet: Kommunikation & Umwelt, Technologie & Bionik, Life Sciences, Gesellschaft und Ökonomie. Eine Besonderheit ist die konsequente internationale Ausrichtung der Lehrangebote, 70% der Studiengänge werden in englischer Sprache unterrichtet.

Die wirtschaftswissenschaftliche Fakultät gratuliert Frau Horstmann recht herzlich zu ihrer Professur und wünscht ihr für den Start alles Gute.

 
Evaluation der Lehre für das Sommersemester 2011 erschienen

Die Evaluationen der Vorlesungsveranstaltungen "Makroökonomie", "Macroeconomics" und "International Macroeconomics" sind ab sofort unter Lehrevaluation verfügbar. Wir bedanken uns bei allen Studenten, die sich an der Evaluation beteiligt haben!

 
RosemarieErste Doktorandin am Lehrstuhl Makroökonomik erfolgreich promoviert
Frau Dr. Rosemarie Koch verteidigte am 22. Juni 2011 ihre Dissertationsschrift „Aufsätze zur Vorstands- und Aufsichtsrats- vergütung in Deutschland“ erfolgreich. In ihrer Arbeit beschäftigte sie sich mit unterschiedlichen Aspekten der Organvergütung in Deutschland. In ihrer kumulativen Dissertationsschrift veröffentlichte sie mehrere Artikel zur Vorstands- und Aufsichtsratsvergütung in nationalen und internationalen Zeitschriften. 

Ein Ziel der Arbeit bestand in der Analyse unterschiedlicher regulatorischer Maßnahmen des Gesetzgebers und die Prognose potenzieller Auswirkungen. Die theoretische Basis lieferte ein erweiterter Prinzipal- Agenten-Ansatz. In empirischen Arbeiten wurde die Transparenz der Aufsichtsratsvergütung in einem Scoring-Modell bewertet und der Einfluss auf die Vergütungshöhe untersucht. In Kürze wird Frau Koch eine FH-Professur übernehmen und ihre wissenschaftliche Karriere weiter fortsetzen. Das gesamte Team des Lehrstuhls Makroökonomik wünscht Frau Koch alles Beste für die nächsten Karriereschritte und weiterhin viel Erfolg bei ihrer Publikationstätigkeit.

 
Deutsche Bundesbank fördert
Zukünftig werden die Forschungsaktivitäten des Lehrstuhls Makroökonomik an der Viadrina durch die Stiftung Geld und Währung der Deutschen Bundesbank gefördert. In einem gemeinsamen Projekt mit Professor Christian Pierdzioch von der Universität der Bundeswehr Hamburg erfolgt eine Erforschung der Erwartungsbildung an unterschiedlichen Finanzmärkten. Der Titel des Projektes lautet:
Herding von Prognostikern: Eine empirische Analyse von Devisen- und Goldmärkten
Finanzmarktvariablen sind wesentlich volatiler als die zu Grunde liegenden Fundamentaldaten. Oftmals wird vermutet, dass die empirisch beobachtete hohe Volatilität durch Herdenverhalten von Marktteilnehmern ausgelöst wird. In diesem Projekt soll untersucht werden, ob Prognostiker einem Herding-Phänomen unterliegen. Dazu sollen Wechselkurse und der Goldpreis untersucht werden. Während Wechselkurse für die ökonomische Dynamik von zentraler Bedeutung sind, gewinnt der Goldmarkt gerade in Krisenzeiten in der Wahrnehmung vieler Anleger an Bedeutung.


Wir bedanken uns für die Förderung des Projektes bei der Deutschen Bundesbank.

 
Zeitungsartikel: Werbung für Wirtschaft mit der „Aufgabe des Monats“
Wirtschaft kann sehr trocken sein. Jeder, der manchmal in der Zeitung blättert, weiß das. Umso schwieriger ist es, junge Leute für diesen Bereich zu begeistern. Die Europa-Universität Viadrina zeigt, wie es geht. Stellen Sie sich vor, Sie sind ein Bäcker. Ihre Torten sind exzellent – nur leider ist der Absatz schlecht. Woran liegt es? Was passiert bei einer Preiserhöhung? Kann man eigentlich auch mit Gratis-Torten Geld verdienen? Was nach diffizilen wirtschaftlichen Entscheidun-gen klingt, ist ein neues Schulprojekt der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt Oder: die „Aufgabe des Monats“, eine Sachaufgabe, die wirtschaftliches Denken mit Mathematik verknüpft.
Zum Download des Zeitungsartikels >>>
 
RaibleGastvortrag von Dr. Raible im Seminar "Thema Corporate Governance"
Am Donnerstag, den 7. April 2011 war Herr Dr. Karl-Friedrich Raible, Principal bei der Firma Kienbaum Management Consultants GmbH, zu Gast in der Viadrina. Bei der Fima Kienbaum verantwortet er den Bereich der Vergütungsberatung und berichtete daher aus der Praxis unter dem Titel „Richtig Geld ausgeben“ über Vorstandsvergütung in Deutschland.
Weiterlesen >>>
 
KnirpseMit Professor Stadtmann an die Uni– die Vorschulkinder der Kita Oderknirpse zu Besuch an der Viadrina
„Was braucht ihr denn, wenn ihr in die Schule kommt?“ fragt Professor Dr. Georg Stadtmann die zehn aufgeregten 5- und 6-jährigen, die zusammen mit ihren Erzieherinnen im Hörsaal des Gräfin-Dönhoff-Gebäudes sitzen. Die Antworten kommen wie aus der Pistole geschossen, alle wollen etwas sagen und rufen durcheinander.
Weiterlesen >>>
 
Fritz Thyssen Stiftung fördert
Die Fritz Thyssen Stiftung wird in den kommenden zwei Jahren die Forschungsaktivitäten des Lehrstuhls finanziell unterstützen. In einem gemeinsamen Projekt mit Prof. Dr. Christian Pierdzioch (Helmut Schmidt Universität – Universität der Bundeswehr Hamburg) soll die Erwartungsbildung im Immobiliensektor stärker erforscht werden. Der Projekttitel lautet: House Price Forecasters & House Price Expectations.
 
Streitgespäch Urania e.V.
Das vorrangige Ziel der Europäischen Zentralbank sei es, die Inflationsrate in Europa unterhalb von 2 Prozent zu stabilisieren“ erläutert Prof. Dr. Stadtmann zu Beginn des Vortrages für den Urania e.V. Frankfurt (Oder). Etwa 50 interessierte Frankfurter Bürger folgten der Einladung zum „Streitgespräch“: Wie stabil ist die Europäische Währungsunion und der Euro – Welche Funktion hat die EZB am 2. März in die Europa-Universität.

Zum vollständigen Text >>>

 
empfangNeujahrsempfang
Am Dienstag, den 11. Januar lud der Lehrstuhl für VWL, insbesondere Makroökonomie, zum Neujahrsempfang für VWL-Professoren, Mitarbeiter und Studenten ein. In gemütlicher Runde wünschte Prof. Georg Stadtmann allen Anwesenden ein frohes neues Jahr. Unter dem Stichwort: „Professores orakeln die Zukunft“ bezog Prof. Stadtmann in seiner Neujahrsansprache Stellung zu den wirtschaftlichen Schwierigkeiten im Euroraum...
Zum vollständigen Text >>>
 
Artikel in der Wirtschaftswoche
Der Anti-Herdentrieb: Konkunkturprognostiker weichen mit ihren Vorhersagen oft bewusst vom Konsens ab - auch um ihre Medienpräsenz und Reputation zu erhöhen.
Zum vollständigen Text >>>
 
EuroZeitungsartikel: Von der deutschen und der griechischen Mentalität 
Die Skizze eines Rettungsplans für den Euro / Ein Beitrag von Georg Stadtmann
Zum Download des Zeitungsartikels >>>
 
CurrencyBrown Bag Seminar: Let's talk about Krieg der Währungen ...  
Informationen und Diskussion zum aktuellen Thema Krieg der Währungen.
Zum Download der Folien >>>


Krieg der Währungen - von C. Pierdzioch und G.Stadtmann
Zum Download des Artikels >>>
 
Bewerbungstraining
Der Lehrstuhl für Makroökonomik und die ViadrinaConsultingGroup e.V. veranstalten am 27. Oktober ein Bewerbungstraining. Neben den üblichen Hinweisen für eine gelungene Bewerbung, steht die strategische Karriereplanung für einen Berufseinstieg in die Beratungsbranche im Mittelpunkt der Veranstaltung. Für die Teilnahme am Training erwarten wir Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 15. Oktober.
Mehr Informationen und Anmeldung >>>
 
Meat & Greet
Am 08.10.2010 haben sich sowohl Studierende der VWL des ersten Semesters, als auch einige aus den höheren Semestern der VWL zusammen gefunden. Hierbei gab es die Möglichkeit, bei Bratwurst und Bier in lockerer Runde Gespräche mit Professoren, deren Mitarbeitern und anderen Studeten zu führen.
Mehr Informationen und Anmeldung >>>
 
Tagungsbericht
Zum Thema „Strategien in turbulenten Zeiten“ diskutierten Wissenschaftler, Praktiker und Alumni verschiedener Hochschulen auf dem 5. Workshop on Industrial Dynamics vom 10. – 12. September in Berlin.
Mehr Informationen und Anmeldung >>>
 
EmployabilityPodiumsdiskussion im Rahmen der viadukt.10.
Anlässlich der Absolventen- und Bewerbermesse Viadukt 2010 nahm Prof. Dr. Georg Stadtmann an einer Podiums- diskussion zum Thema „Employability“ teil. „Unter diesem Begriff verstehe ich, nach Abschluss des Studiums einen Job zu bekommen und diesen dann auch zu behalten“, definierte er Eingangs diesen Begriff. Neben dem fachlichen Wissen und guten Noten sind auch ein Praktikum und ein Aufenthalt im Ausland sehr wichtig, darüber waren sich alle Teilnehmer des Panels recht einig.
Mehr Informationen >>>
 
GreeceBrown Bag Seminar: Let's talk about Greece... 
Informationen zur aktuellen Schuldenmisere Griechenlands und Darstellung möglicher Handlungsalternativen.
Zum Download der Folien >>>
 
MuellerGastvortrag von Dr. Henrik Müller am 18. Mai 2010, 18 Uhr
Neue politische Ökonomie des Geldes – Inflationsgefahren nach der Wirtschaftskrise.
Nach dem Gastvortrag von Dr. Thilo Sarrazin wird im Mai 2010 ein weiterer Gast einen Vortrag im Rahmen der Veranstaltungen des Lehrstuhls VWL, insb. Makroökonomie von Prof. Stadtmann halten. An die Viadrina kommt Herr Dr. Henrik Müller, stellv. Chefredakteur des manager magazins und Autor des Buches „Sprengsatz Inflation – Können wir dem Staat noch vertrauen?“
Mehr Informationen >>>
 
NashGeorg Stadtmann im Gespräch mit John Forbes Nash Jr.
Im Rahmen der Campus for Finance Conference an der WHU - Otto Beisheim School of Management - organisierte das Strategy Research Network (SRN) ein New Year's Dinner. Nobelpreisträger John Forbes Nash Jr. sorgte mit seiner Dinner Speech für den Höhepunkt des Abends. Georg Stadtmann: "Für alle Beteiligten war dies sehr beeindruckend. Jeder Student der Wirtschaftswissenschaften kennt das Nash-Gleichgewicht. Es war großartig, dieses Genie einmal live zu erleben."