Banner Viadrina

International Business Administration

Gestaltungsmissbrauch im Steuerrecht

Modulbezeichnung in Englisch: Tax Avoidance

Prüfungsnummer: 6727

Semester: ab 1. Semester

Dauer des Moduls: Ein Semester

Art des Moduls (Pflicht, Wahl, etc.): Wahlpflicht

Häufigkeit des Angebots des Moduls: Jedes Sommersemester

Zugangsvoraussetzungen: Für die Teilnahme am Kurs werden solide Kenntnisse des Internationalen Steuerrechts vorausgesetzt, die im besten Fall durch erfolgreiche Teilnahme an dem Kurs "Internationales Steuerrecht mit dem Schwerpunkt Doppelbesteuerungsabkommen" nachgewiesen wurden oder anderenfalls mit dem Buch von Kudert "Internationales Steuerrecht – leicht gemacht" selbst angeeignet werden können.

Verwendbarkeit des Moduls für andere Studiengänge:
Pflicht- bzw. Wahlmodul für andere Studiengänge. Das Nähere regeln die Bestimmungen des entsprechenden Studiengangs.

Modulverantwortlicher/Modulverantwortliche: Prof. Dr. Adrian Cloer

Name der/des Hochschullehrer/s: Prof. Dr. Adrian Cloer

Lehrsprache: Deutsch

Zahl der zugeteilten ECTS-Credits: 6

Gesamtworkload und ihre Zusammensetzung (z.B. Selbststudium + Kontaktzeit):
Kontaktzeit (Vorlesung, Übung etc.) 45 Std.; Selbststudium: 135 Std.

Lehrveranstaltungsstunden (LVS): 3

Art der Prüfung/ Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten:
Die Erzielung von Leistungspunkten erfolgt zur einen Hälfte durch Anfertigung einer Präsentation, die im Rahmen des Blockseminars abzuhalten und zur Diskussion zu stellen ist, zur anderen Hälfte durch erfolgreiches Bestehen einer Abschlussklausur.

Gewichtung der Note in der Gesamtnote: Regeln die Bestimmungen des entsprechenden Studiengangs

Qualifikationsziele des Moduls:
Fachliche Kompetenzen:
Die Studierenden kennen und verstehen die Bedeutung von Missbrauch und Missbrauchsbekämpfung im internationalen Steuerrecht sowie die entsprechenden Rechtsgrundlagen zur Missbrauchsvermeidung.
Außerfachliche und überfachliche Kompetenzen:
- Erarbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen
- Lesen und Verstehen wissenschaftlicher Texte
- Erstellung von Referaten und Vorträgen
- Anwendung spezieller Präsentationstechniken
- Akademischer Diskurs und wissenschaftliche Diskussion mündlich/schriftlich

Inhalte des Moduls:
Ziel der Veranstaltung ist es, den Studierenden zunächst einen Überblick über die Stellung des Steuerrechts im Rechtssystem der Bundesrepublik Deutschland zu geben. Aufbauend darauf wird unter besonderer Berücksichtigung einer fundierten Methodik (Auslegung) den gesetzgeberischen Zielen steuerrechtlicher Normen nachgegangen, um auf dieser Basis inakzeptable Inanspruchnahmen des Steuerrechts aufzudecken.

Lehr- und Lernmethoden des Moduls:
Vorträge, Gruppenarbeit, Präsentationen, Diskussionen

Literatur (Pflichtlektüre/zusätzlich empfohlene Literatur):
Kudert "Internationales Steuerrecht – leicht gemacht".
Weitere Literatur wird im Rahmen der Veranstaltung bekanntgegeben.

Weitere Informationen:
Registrierung in Moodle Viadrina erforderlich.