Banner Viadrina

Kapitalmarkt und Steuern *

Modulbezeichnung: Kapitalmarkt und Steuern *

Modultitel in englisch: Capital market and taxation

Prüfungsnummer: 6581

Semester/Trimester: Semester

Dauer des Moduls: Ein Semester

Art des Moduls (Pflicht, Wahl, etc.): Wahlpflicht

Häufigkeit des Angebots des Moduls: Alle drei Semester, beginnend mit dem Wintersemester 2010/2011

Zugangsvoraussetzungen: Grundkenntnisse im Steuerrecht (z.B. Kudert, Steuerrecht leicht gemacht). Finanzwirtschaftliche Grundlagen sind nicht erforderlich.

Verwendbarkeit des Moduls für andere Studiengänge:
Serviceveranstaltung für Masterstudierende der Kultur- bzw. Rechtswissenschaften.

Modulverantwortlicher/Modulverantwortliche: Prof. Dr. Stephan Kudert

Name der/des Hochschullehrer/s: StB Dr. Robert Strauch

Lehrsprache: Deutsch

Zahl der zugeteilten ECTS-Credits: 5 (G-Modul); 5 (S-Modul)

Gesamtworkload und ihre Zusammensetzung (z.B. Selbststudium + Kontaktzeit):
G-Modul: Kontaktzeit (Vorlesung, Übung, Seminar etc.) 37,5 Std.; Selbststudium: 112,5 Std.

Lehrveranstaltungsstunden (LVS): 3

Art der Prüfung/ Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten:
Es kann ein Leistungsnachweis erworben werden. Voraussetzung hierfür ist die erfolgreiche Teilnahme an der Klausur sowie die Anfertigung eines Handouts für das Fallstudienseminar und ein Vortrag zum Abschluss des Fallstudienseminars. (G- oder S-Modul (5 ECTS-Credits)).

HINWEIS: In Kombination mit dem Modul „Nachfolgeplanung und Steuern“ (2 LVS Vorlesung, 1 LVS Fallstudienseminar) im SoSe 2011 kann auch ein T Modul erworben werden. Hierfür müssen jeweils die Vorlesungen zu den Modulen „Kapitalmarkt und Steuern“ und „Nachfolgeplanung und Steuern“ erfolgreich besucht werden. Außerdem muss wahlweise an einer der beiden Fallstudienseminare (Kapitalmarkt oder Nachfolgeplanung) erfolgreich teilgenommen werden. Falls das Modul „Kapitalmarkt und Steuern“ als G- oder S-Modul anerkannt wird, kann das Modul „Nachfolgeplanung und Steuern“ ebenfalls wahlweise als G- oder S-Modul anerkannt werden.

Gewichtung der Note in der Gesamtnote: 1/29 (G-Modul)

Qualifikationsziele des Moduls:
Die Teilnehmer sollen einen Überblick über die steuerlichen Themen des Kapitalmarkts erhalten und Grundkenntnisse in dem Beratungsgebiet Financial Services erhalten.

Inhalte des Moduls:
Das Modul führt in die Besteuerung von Kapitalanlagen ein. Den Schwerpunkt bildet die Besteuerung von Finanzinstrumenten im Rahmen der Abgeltungsteuer und des Investmentsteuerrechts. Außerdem wird auf das Teileinkünfteverfahren, die Besteuerung von geschlossenen Fonds und von privaten Veräußerungsgeschäften i. S. d. § 23 EStG eingegangen. Darüber hinaus wird ein Überblick über die Strukturierung von Privatvermögen vermittelt. Finanzwirtschaftliche Grundlagen sind nicht erforderlich. Um das Verständnis zu erleichtern, werden die einzelnen Finanzinstrumente auch aus betriebswirtschaftlicher Sicht erörtert.

Lehr- und Lernmethoden des Moduls:
Seminaristischer Unterricht mit Fallstudienarbeit.

Besonderes (z.B. Online-Anteil, Praxisbesuch, Gastvorträge, etc.):
Fallstudie; Unternehmensworkshop mit KPMG

Literatur (Pflichtlektüre/zusätzlich empfohlene Literatur):
Wird noch bekannt gegeben.

Weitere Informationen:
Registrierung über Moodle erforderlich.
Webseiten des Lehrstuhls