Banner Viadrina

International Business Administration

Wichtige Hinweise

  1. Die Regelstudienzeit beträgt einschließlich der Zeit für die Anfertigung der Masterarbeit und ihre Verteidigung vier Fachsemester. Auf formlosen schriftlichen Antrag, der durch eine schriftliche Stellungnahme des Arbeitgebers zu ergänzen ist, kann der Prüfungsausschuss die Verlängerung der Studiendauer bis zu drei Semestern genehmigen, um ein berufsbegleitendes Studium zu ermöglichen. Dieser Antrag ist spätestens zum Ende des ersten Studiensemesters beim Vorsitzenden des Prüfungsausschusses zu stellen.

  2. Musterstudienpläne

  3. Bitte beachten Sie die Informationen des Prüfungsausschusses zu Prüfungsangelegenheiten.

  4. Die Fremdsprachenausbildung in den Studienvarianten [1b] und [2b] erfolgt in der Regel über mehrere Semester und sollte somit nach Möglichkeit frühzeitig begonnen werden. Laut § 24 Abs. 3 der Studien- und Prüfungsordnung können (außer den obligatorischen Ausbildungssprachen Deutsch und Englisch) neben Polnisch und Französisch auf Antrag an den Prüfungsausschuss weitere Sprachen zugelassen werden. Gemäß dem Beschluss des Prüfungsausschusses vom 11.11.2008 werden zusätzlich alle Sprachen in frei wählbaren Kombinationen genehmigt, die durch das Sprachenzentrum der Europa-Universität Viadrina mit dem Abschluss Unicert lll (Niveaustufe Europarat C1) angeboten werden. Dabei gilt, dass (1) Sprachzertifikate, die in vorangegangenen Studienprogrammen bereits als Studienleistung Eingang gefunden haben, als verbraucht gelten. Sie können kein weiteres Mal als Studienleistung eingebracht werden. (2), dass die Sprache in der Sie Ihre Hochschulzugangsberechtigung (Abitur) erworben haben, als Ihre Muttersprache gewertet wird und somit nicht als (Fremd-)Sprachmodul im Sinne von § 20 Abs. 3 der Studien- und Prüfungsordnung im Studium eingebracht werden kann. Wenn Sie z. B. eine französische bzw. eine polnische Hochschulzugangsberechtigung besitzen, so können Sie Französisch bzw. Polnisch in den Studienvarianten [1b] sowie [2b] nicht als Fremdsprache im Sinne von § 24 Abs. 3 der Studien- und Prüfungsordnung geltend machen.

  5. Bis zum Zeitpunkt der Anmeldung zur Masterarbeit ist der Nachweis über das Absolvieren eines Praktikums mit wirtschaftswissenschaftlichem Bezug im Gesamtumfang von 12 Wochen zu erbringen. Studierende, die den Studiengang berufsbegleitend studieren, können hiervon auf Antrag beim Prüfungsausschuss befreit werden (§ 5 Abs. 2 der Studien- und Prüfungsordnung). Ferner können Studierende, die über eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung verfügen, auf Antrag beim Prüfungsausschuss vom Nachweis des obligatiorischen Praktikums befreit werden. Eine Bescheinigung, dass das Praktikum ein Bestandteil des Masterstudiums ist, erhalten Sie im Career Center.

  6. Informationen zur Abschlussarbeit

  7. Hinweise zur Rückmeldung, zur Beurlaubung

  8. Antrag auf Exmatrikulation

  9. Informationen zur Ausstellung der Urkunde mit dem Zeugnis sowie zur Zeugnisausgabe

  10. Hinweise zur Ausstellung von Bescheinigungen zur Vorlage beim BAföG-Amt

zurück