Banner Viadrina

Konzernrechnungslegung *

Name of module: Konzernrechnungslegung *

Modultitel in englisch: Group Accounting

Exam number: 6588

Semester/Trimester: Semester

Duration of the module: Ein Semester

Form of the module (i.e. obligatory, elective course): Wahlpflicht

Frequency of module offer: Alle drei Semester, beginnend mit dem Sommersemester 2010.

Prerequisites: Keine

Applicability of module for other modules and study programmes:
Verwendbar als G-Modul. Serviceveranstaltung für Masterstudierende der Kultur- bzw. Rechtswissenschaften.

Person responsible for module: Dr. Martin Schmidt

Name of the professor: Dr. Martin Schmidt

Language of teaching: Englisch

ECTS-Credits (based on the workload): 7 (T-Modul); 5 (G-Modul)

Workload and its composition (self-study, contact time):
T-Modul: Kontaktzeit (Vorlesung, Übung, Seminar etc.) 60 Std.; Selbststudium: 150 Std. / G-Modul: Kontaktzeit (Vorlesung, Übung, Seminar etc.) 37,5 Std.; Selbststudium: 112,5 Std.

Contact hours (per week in semester): 3+1

Methods and duration of examination:
Klausur (Dauer 120 Minuten)

Emphasis of the grade for the final grade: 2/29 (T-Modul); 1/29 (G-Modul)

Aim of the module (expected learning outcomes and competencies to be acquired):
Die Veranstaltung behandelt die Konzernrechnungslegung und konzentriert sich hierbei insbesondere auf die Anwendung der einschlägigen Normen. Im Vordergrund stehen dabei die International Financial Reporting Standards (IFRS); die deutschen Normen werden punktuell vergleichend angesprochen. Die Veranstaltung soll die Teilnehmer in die Lage versetzen, konzernspezifische Bilanzierungsprobleme einfacher und mittlerer Komplexität auf der Grundlage der einschlägigen Normen (IFRS/HGB) sachgerecht zu beurteilen und systematisch zu lösen. Die Veranstaltung ist als Vorlesung mit integrierten Übungselementen konzipiert.

Contents of the module:
Konzernrechnungslegung, insbesondere Grundlagen, Pflicht zur Aufstellung eines Konzernabschlusses, Abgrenzung des Konsolidierungskreises, Vollkonsolidierung, Einbeziehung von assoziierten Unternehmen und Gemeinschaftsunternehmen, Konsolidierungsmaßnahmen, Konzernanhang und Konzernlagebericht. Das Modul behandelt primär die Konzernrechnungslegung nach IFRS; die deutschen Normen werden punktuell vergleichend behandelt.

Teaching and learning methods:
Vorlesung, Übung

Additional feature:
Gastdozenten (angefragt/geplant)

Literature (compulsory reading, recommended literature):
Der Foliensatz für jede einzelne Veranstaltung steht jeweils spätestens eine Woche vor der Veranstaltung im Internet auf der Webseite des Lehrstuhls zur Verfügung. Die Folien sind passwortgeschützt. Das Passwort wird in der Einführungsveranstaltung bekannt gegeben. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diesbezügliche Anfragen per E-Mail oder Telefon leider nicht beantwortet werden können: Die Folien sind ausschließlich für die teilnehmenden Studierenden der Europa-Universität Viadrina bestimmt.
Als Basisliteratur dienen primär die einschlägigen Normentexte. Zu Vor- und Nachbearbeitung eignet sich eine Vielzahl von Werken, beispielsweise (in alphabetischer Reihenfolge):
- Baetge/Kirsch/Thiele: Konzernbilanzen, 9. Aufl. Düsseldorf 2011 oder
- Busse von Colbe/Ordelheide/Gebhard/Pellens: Konzernabschlüsse, 8. Aufl. Wiesbaden 2006 (leider nicht mehr vollumfänglich aktuell).
Darüber hinaus existiert eine unüberschaubare Vielzahl von Werken, Beiträgen und „Übungsbüchern“ zur Konzernrechnungslegung (Empfehlung auf Nachfrage). Zur Beantwortung von Zweifelsfragen eignen sich zudem Kommentierungen der einschlägigen Normen. Hier sind insbesondere zu nennen die Accounting Manuals der „Big Four“-Wirtschaftsprüfungsgesellschaften,
- Deloitte & Touche LLP (Hrsg.): iGAAP 2011, London/Edinburgh 2011,
- Ernst & Young LLP (Hrsg.): International GAAP 2011, Chichester u.a. 2011,
- KPMG (Hrsg.): Insights into IFRS, 8th ed. 2010/2011, London 2011,´
- PricewaterhouseCoopers (Hrsg.): IFRS Manual of Accounting 2011, Kingston-upon-Thames 2010
und punktuell die deutschsprachigen Standard-Kommentare und -werke.
Die Veranstaltung basiert – sofern nicht anders angegeben – auf dem Stand der internationalen und deutschen Normen zum 1.10.2011, im Fall der IFRS auf dem Stand der vom IASB bzw. vom IFRIC verabschiedeten Normen („full IFRS as published by the IASB“). Bitte prüfen Sie selbst, ob die von Ihnen verwendeten Normen sich auf dem aktuellen Stand befinden. Beachten Sie dabei, dass im Jahr 2011 eine Reihe von konzernrechnungslegungsrelevanten neuen IFRS erschienen ist. Zu nennen sind hier IFRS 10, 11 und 12.
Die IFRS (einschließlich der zuvor genannten) können (nach kostenfreier Anmeldung) von der Seite http://www.iasb.org/IFRSs/IFRS.htm heruntergeladen werden. Bitte beachten Sie aber, dass die Normentexte nicht vollständig verfügbar sind (es fehlen u.a. die Basis for Conclusions). Die vollständigen Normentexte sind nur kostenpflichtig beim IASB zu erwerben.
Alternativ können die auf EU-Ebene übernommenen Normentexte kostenfrei (in jeder Amtssprache der Europäischen Union und folglich auch in deutscher, englischer, polnischer Sprache) unter dem folgenden Link herunter geladen werden: http://ec.europa.eu/internal_market/accounting/legal_framework/regulations_adopting_ias_text_de.htm.
Bitte beachten Sie aber, dass
- die Normentexte ebenfalls nicht vollständig sind (es fehlen u.a. die Basis for Conclusions);
- die dort verfügbaren Fassungen nicht „konsolidiert“ sind, d.h. es existiert in Folge späterer Änderung kein einzelnes Dokument einer jeden Norm auf aktuellem Stand).
- die noch nicht in europäisches Recht übernommenen Verlautbarungen des IASB auch (noch) nicht enthalten sind. Zu nennen sind daher wiederum IFRS 10, 11 und 12.
Diese zuvor genannten Einschränkungen gelten auch für Werke, die auf den auf EU-Ebene übernommenen Normen basieren, z.B.
- International Financial Reporting Standards (IFRS) 2011: Deutsch-Englische Textausgabe der von der EU gebilligten Standards, 5. Aufl. Weinheim 2011 (ISBN 978-3527505883)
- KODEX Internationale Rechnungslegung IAS/IFRS 2011, 9. Aufl. Wien 2009 (ISBN 978-3714302080)
Fazit: Empfehlenswert ist die Anschaffung eines der oben genannten Werke (ca. 30 €, achten Sie bei diesen Werken unbedingt darauf, keine ältere Auflage zu erwerben) und die Ergänzung dieses Werkes durch Herunterladen der noch nicht in europäisches Recht übernommenen Standards von der IASB-Webseite.
Die deutschen Normen werden punktuell vergleichend behandelt. Die Anschaffung einer Textausgabe des HGB ist daher empfehlenswert, z.B. Beck-Texte, dtv-Verlag. Beachten Sie dabei unbedingt, dass die von Ihnen beschaffte Fassung des HGB die Änderungen des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG) beinhaltet. Ältere Fassungen sind nutzlos.

Further information:
Registrierung über Moodle erforderlich.
Webseiten des Gastprofessors