Banner Viadrina

5 Euro. 5 Wochen. Entrepreneurship-Wettbewerb *

Modulbezeichnung: 5 Euro. 5 Wochen. Entrepreneurship-Wettbewerb *

Modultitel in englisch: 5 Euro. 5 Weeks. Entrepreneurship-Competition

Prüfungsnummer: 3028

Semester/Trimester: Semester

Art des Moduls (Pflicht, Wahl, etc.): Wahlpflicht

Häufigkeit des Angebots des Moduls: Jedes Semester

Zugangsvoraussetzungen: Die Teilnahme ist nur in Teams von zwei bis fünf Personen möglich. Die Anmeldung erfolgt vorab bei KOWA oder am CfE.

Modulverantwortlicher/Modulverantwortliche: Prof. Dr. Liv K. Jacobsen

Name der/des Hochschullehrer/s: Prof. Dr. Liv K. Jacobsen / Dorothea Friese (KOWA)

Lehrsprache: deutsch

Zahl der zugeteilten ECTS-Credits: 5

Gesamtworkload und ihre Zusammensetzung (z.B. Selbststudium + Kontaktzeit):
Kontaktzeit (Vorlesung, Übung, Seminar etc.) 15 Std.; Selbststudium: 135 Std.

Lehrveranstaltungsstunden (LVS): 3

Art der Prüfung/ Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten:
Es kann ein Eigenleistungsschein erworben werden. Voraussetzung hierfür ist die  erfolgreiche Anfertigung und Verteidigung einer Seminararbeit.

Gewichtung der Note in der Gesamtnote: Eins

Qualifikationsziele des Moduls:
Die Teilnehmer(innen) lernen die wichtigsten theoretischen Grundlagen der Unternehmensgründung vor dem Hintergrund der aktuellen Entrepreneurship-Forschung kennen. Sie erwerben dadurch wichtige Kenntnisse zum Thema, die in Expertenvorträgen im Seminar vertieft werden. Zeitgleich müssen die Studierenden die erworbenen theoretischen Kenntnisse praktisch am Markt anwenden, indem sie ein eigenes „Unternehmen auf Zeit“ aufbauen. Bei der Erstellung eines umfassenden Geschäftsberichtes lernen sie, die Theorie und Praxis der Unternehmensgründung analytisch miteinander abzugleichen. Gefordert wird grundlegende Methodenkompetenz, zum Beispiel in den Bereichen Finanzierung, Liquiditätsplanung, Marketing, Organisation und Unternehmensführung. Es wird darüber hinaus strukturiertes wissenschaftliches Arbeiten im Team und professionelles Präsentieren trainiert.

Inhalte des Moduls:
Fünf Euro bilden das Startkapital des studentischen Unternehmens, das über fünf Wochen auf dem Markt agieren soll. In den wöchentlichen Übungen werden die Phasen der Unternehmensgründung theoretisch durchgeplant und reflektiert. Dazu gehören Seminare zur Ideenfindung, Entwicklung des Geschäftsmodells, Marktrecherche, Preisfindung, Marketingstrategie, Angebot der Dienstleistung/ des Produktes am Markt, etc., die wöchentlich stattfinden. Parallel zu den Seminaren müssen Teams aus zwei bis vier Personen fünf Wochen lang unternehmerisch tätig sein, um im Wettbewerb zu bestehen. Am Ende der fünf Wochen ist die Arbeit des Teams in einem detaillierten Geschäftsbericht als Seminararbeit vorzulegen Die Abschlusspräsentation erfolgt vor einer Jury aus Unimitarbeiter/innen und Unternehmer/innen. Für die Platzierung werden sowohl die Höhe des erzielten Gewinns als auch die Cleverness des Geschäftsmodells und seine Umsetzung gewertet.
Ablauf:
1. Block, immer mittwochs, 14-16 Uhr, GD 303
13.10.2010, Information, Ideenfindung, Teambildung, Grundlagen
20.10.2010, Anmeldeschluss, Auftakt, Start der Wettbewerbsphase
27.10.-17.11.2010, reguläre Seminarsitzungen immer mittwochs
24.11.2010, Ende der Wettbewerbsphase („Kassenschluss“)
05.12.2010, Abgabe der Seminararbeiten („Geschäftsberichte“)
08.12.2010, Präsentation vor der Jury, Prämierung

Lehr- und Lernmethoden des Moduls:
Seminarteilnahme, Entwicklung und Umsetzung einer Geschäftsidee, Seminararbeit (Geschäftsbericht), Präsentation.

Besonderes (z.B. Online-Anteil, Praxisbesuch, Gastvorträge, etc.):
Gastdozenten aus der Praxis; Wettbewerb, fakultätsübergreifend; praktische Erfahrung mit Unternehmensgründung

Literatur (Pflichtlektüre/zusätzlich empfohlene Literatur):
Buchholz, Goetz (2004): mediafon-Ratgeber für Selbstständige, Berlin.
Faltin, Günter (2008): Kopf schlägt Kapital. Die ganz andere Art, ein Unternehmen zu gründen. Von der Lust, ein Entrepreneur zu sein, München.
Investitionsbank Berlin und Investitionsbank des Landes Brandenburg (Hrsg.) (2010): Handbuch Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg, Berlin.
Gruber, Marc, Henkel, Joachim, Witzler Ralf (Hg) (2002): Gründungsmanagement. Wie Jungunternehmer Ideen finden, Strategien entwickeln und Wachstum erzielen, Frankfurt.
Jacobsen, L.K. (2006): Erfolgsfaktoren bei der Unternehmensgründung – Entrepreneurship in Theorie und Praxis, Wiesbaden.
Kuratko, Donald F. (2009): Entrepreneurship. Theory. Process. Practice, Mason.
Küsell, Felix (2006): Praxishandbuch Unternehmensgründung. Unternehmen erfolgreich gründen und managen, Wiesbaden.
Malek, Miroslav, Ibach, Peter K.(2004): Entrepreneurship. Prinzipien, Ideen und Geschäftsmodelle zur Unternehmensgründung im Informationszeitalter, Heidelberg.
Schoeffling, Helmut (2003): So erstellen Sie einen Businessplan. Handbuch für Existenzgründer, Bonn.

Weitere Informationen:
Webseiten der Kooperationsstelle Wissenschaft und Arbeitswelt (KOWA)