Banner Viadrina

Makroökonomie 2

Modulbezeichnung in Englisch: Macroeconomics 2

Prüfungsnummer: 1641

Semester: ab 2. Semester (Grundlagenausbildung)

Dauer des Moduls: Ein Semester

Art des Moduls (Pflicht, Wahl, etc.): Pflicht

Häufigkeit des Angebots des Moduls: Jedes Wintersemester. Letztmalig im Wintersemester 2014/2015. Siehe auch "Weitere Informationen".

Zugangsvoraussetzungen: Kenntnisse aus den Modulen Mathematik, Mikroökonomie, Mikroökonomie 2 und Makroökonomie sind vorteilhaft.

Verwendbarkeit des Moduls für andere Studiengänge:
Pflicht- bzw. Wahlmodul für andere Studiengänge. Das Nähere regeln die Bestimmungen des entsprechenden Studiengangs.

Modulverantwortlicher/Modulverantwortliche: Prof. Dr. Christian Dreger

Name der/des Hochschullehrer/s: Prof. Dr. Christian Dreger

Lehrsprache: Deutsch

Zahl der zugeteilten ECTS-Credits: 6

Gesamtworkload und ihre Zusammensetzung (z.B. Selbststudium + Kontaktzeit):
Kontaktzeit (Vorlesung, Übung etc.) 45 Std.; Selbststudium: 135 Std.

Lehrveranstaltungsstunden (LVS): 4

Art der Prüfung/ Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten:
Erfolgreiche Teilnahme an der Klausur (120 Min.)

Gewichtung der Note in der Gesamtnote: Regeln die Bestimmungen des entsprechenden Studiengangs

Qualifikationsziele des Moduls:
Fachliche Kompetenzen:
Die Studierenden kennen und verstehen
- Grundlagen des volkswirtschaftlichen Kreislaufsystems
- Kurzfristige Bestimmung von Produktion und Beschäftigung (ISLM)
- Rolle von Erwartungen für die makroökonomische Analyse Sie erwerben die Fähigkeiten
- Erweiterung des Grundlagenwissens der kurz-, mittel- und langfrisitigen Analyse
- Anwendung makroökonomischer Theorien auf wirtschaftpolitische Fragestellungen
- Bedeutung von empirischen Analysen für makroökonomische Zusammenhänge
Außerfachliche und überfachliche Kompetenzen:
- Erarbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen
- Beschaffung und Auswertung von Informationen, Daten und Literatur
- Lesen und Verstehen wissenschaftlicher Texte

Inhalte des Moduls:
Grundlagen der Wachstumstheorie und außenwirtschaftlicher Zusammenhänge, AS/AD-Modellrahmen, Einführung in empirische Analyse durch ausgewählte Beispiele

Lehr- und Lernmethoden des Moduls:
Vorlesung mit Übung, Selbststudium.

Literatur (Pflichtlektüre/zusätzlich empfohlene Literatur):
Oliver Blanchard, Gerhard Illing (2009): Makroökonomie, Pearson Studium
N. Gregory Mankiw, Klaus Dieter John (2011): Makroökonomie. Mit vielen Fallstudien, Schaeffer Poeschel.

Weitere Informationen:
Das Modul wurde letztmalig im Wintersemester 2014/2015 angeboten. Zukünftig sind für das Modul "Makroökonomie 2" alle Module anrechenbar, die im Rahmen des Bachelorprogramms Volkswirtschaftslehre nach der neuen Fachspezifischen Ordnung der Wahlpflichtmodulgruppe "European Economics" zugeordnet sind. Bisherige Fehlversuche im Modul "Makroökonomie 2" werden bei dem/den ersatzweise zu absolvierenden Modul/en der Wahlpflichtmodulgruppe "European Economics" nicht angerechnet/ weitergezählt.