Banner Viadrina

Führung (Seminar) *

Modulbezeichnung: Führung (Seminar) *

Modultitel in englisch: Leadership (Seminar)

Prüfungsnummer: 3079

Semester/Trimester: Semester

Art des Moduls (Pflicht, Wahl, etc.): Wahlpflicht

Häufigkeit des Angebots des Moduls: Sommersemester 2010

Zugangsvoraussetzungen: Bewerbung erforderlich (siehe "Weitere Informationen"). Erfolgreiche Teilnahme an der Veranstaltung "Führung und Personalmanagement" oder einer äquivalenten Veranstaltung (mit Nachweis). Abgeschlossene Orientierungsphase wird empfohlen.

Verwendbarkeit des Moduls für andere Studiengänge:
Serviceveranstaltung für Studierende der Kultur- bzw. Rechtswissenschaften

Modulverantwortlicher/Modulverantwortliche: Prof. Dr. Jochen Koch

Name der/des Hochschullehrer/s: Dr. Susanne Blazejewski

Lehrsprache: deutsch

Zahl der zugeteilten ECTS-Credits: 5

Gesamtworkload und ihre Zusammensetzung (z.B. Selbststudium + Kontaktzeit):
Kontaktzeit (Vorlesung, Übung, Seminar etc.): 37,5 Std.; Selbststudium: 112,5 Std.

Lehrveranstaltungsstunden (LVS): 3

Art der Prüfung/ Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten:
Es kann ein Eigenleistungsschein erworben werden. Voraussetzung hierfür ist die erfolgreiche Teilnahme an der Klausur. Voraussetzung hierfür ist die regelmäßige und aktive Teilnahme an der Veranstaltung sowie die erfolgreiche Anfertigung und Verteidigung einer Seminararbeit sowie ein Co-Referat.

Gewichtung der Note in der Gesamtnote: Eins

Qualifikationsziele des Moduls:
Die Studierenden sollen die zentralen aktuellen Theoriekonzepte zur Führung und deren Zusammenhänge sowie die Anwendung der vermittelten Konzepte auf praktische Fragestellungen kennen und verstehen lernen. Auf dieser Basis sollen sie in die Lage versetzt werden, Führungsansätze in Theorie und Praxis kritisch zu hinterfragen und vor dem Hintergrund der Arbeitgeber- und Arbeitnehmerinteressen beurteilen zu können. Gleichzeitig zielt die Veranstaltung auf die Vertiefung der Kompetenzen im wissenschaftliches Arbeiten durch Entwicklung eines eigenen theoriegeleiteten Forschungsthemas, Ausarbeitung einer schriftlichen Arbeit und Präsentation der Ergebnisse im Plenum.

Inhalte des Moduls:
Führung erfolgt heute in einem Kontext zunehmender Unsicherheit und Komplexität sowie großer ökonomischer und ethischer Herausforderungen. Die globale Finanzkrise hat gezeigt, dass simplifizierende Führungskonzepte den gegenwärtigen Anforderungen an erfolgreiches und nachhaltiges Management häufig nicht gerecht werden können. Das Seminar beschäftigt sich vor diesem Hintergrund mit aktuellen Ansätzen in der Führungsforschung. Einen Schwerpunkt des Seminars bildet dabei die kritische Prüfung neuere Konzepte in der Führungsforschung auf ihren Erkenntnisgehalt hin sowie ihre Einordnung in die Gesamtentwicklung der Führungs- und Managementtheorie. Unter anderem bieten hier gegenwärtig diskutierte Konzepte wie ‚shared‘, ‚distributed‘, ‚emotional‘, ‚transformational‘ ‚authentic‘ oder ‚ethical leadership‘ sowie Führungsidentität (im internationalen Kontext: ‚dual identity‘) Ansatzpunkte für die kritische Reflexion. Den zweiten Schwerpunkt bilden Themen zu Auswahl- und Anreizsystemen für Führungskräfte. Mit der Finanzkrise werden verstärkt klassische, auf finanzielle Prämien ausgerichtete Vergütungssysteme in Frage gestellt. Andererseits fehlen geeignete, praktizierbare Alternativen, die etwa die Nachhaltigkeit und ethische Qualität von Führungsentscheidungen gleichgewichtig berücksichtigen würden. Im Seminar wollen wir daher neuere Ansätze im Bereich der Führungskräftemotivation kritisch prüfen. Neben dem theoretischen Gehalt der Konzepte soll dabei immer auch ihre empirische Güte sowie die praktische Umsetzbarkeit einer kritischen Prüfung unterzogen werden.

Lehr- und Lernmethoden des Moduls:
Seminar

Literatur (Pflichtlektüre/zusätzlich empfohlene Literatur):
Eine Literaturliste ist auf der Internetseite des Lehrstuhls verfügbar.

Weitere Informationen:
Zur Bewerbung siehe Webseiten des Lehrstuhls.