Banner Viadrina

Erfolgsfaktoren im Entrepreneurship / Seminar: Businessplan *

Modulbezeichnung: Erfolgsfaktoren im Entrepreneurship / Seminar: Businessplan *

Modultitel in englisch: Determining Factors of Performance in Entrepreneurship / Seminar: Businessplan

Prüfungsnummer: 3026

Semester/Trimester: Semester

Art des Moduls (Pflicht, Wahl, etc.): Wahlpflicht

Häufigkeit des Angebots des Moduls: Jedes Wintersemester

Zugangsvoraussetzungen: Abgeschlossene Orientierungsphase wird empfohlen.

Verwendbarkeit des Moduls für andere Studiengänge:
Serviceveranstaltung für Studierende der Kultur- bzw. Rechtswissenschaften

Modulverantwortlicher/Modulverantwortliche: Prof. Dr. Liv Kirsten Jacobsen

Name der/des Hochschullehrer/s: Prof. Dr. Liv Kirsten Jacobsen

Lehrsprache: deutsch

Zahl der zugeteilten ECTS-Credits: 5

Gesamtworkload und ihre Zusammensetzung (z.B. Selbststudium + Kontaktzeit):
Kontaktzeit (Vorlesung, Übung, Seminar etc.): 37,5 Std.; Selbststudium: 112,5 Std.

Lehrveranstaltungsstunden (LVS): 3

Art der Prüfung/ Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten:
Es kann ein Eigenleistungsschein erworben werden. Voraussetzung hierfür ist die regelmäßige und aktive Teilnahme an der Veranstaltung (es besteht Anwesenheitspflicht) und die erfolgreiche Anfertigung und Verteidigung einer Seminararbeit.

Gewichtung der Note in der Gesamtnote: Eins

Qualifikationsziele des Moduls:
Die Teilnehmer sollen für die verschiedenen Aspekte einer Gründung sensibilisiert und in die Lage versetzt werden, Chancen zur Unternehmensgründung zu erkennen, zu bewerten und in einem sinnvollen Geschäftsmodell zu realisieren. Die Veranstaltung richtet sich an unternehmerisch interessierte Studierende aller Fakultäten.
Eigeninitiative und unternehmerische Kompetenz werden gefördert, insbesondere aktives Projektmanagement und die Fähigkeit, sowohl eigenständig als auch im Team zu arbeiten.

Inhalte des Moduls:
Vorlesung: Erfolgsfaktoren im Entrepreneurship
Die Hauptfrage, die sich vor der Gründung eines neuen Unternehmens nicht nur jeder Gründer selbst stellt, der den Sprung wagt, sondern auch dessen Geldgeber, Konkurrenten, Zulieferer, Mitarbeiter, und nicht zuletzt seine Kunden, lautet: Wird die Gründung erfolgreich sein? Und: Ist der Erfolg steuerbar? Trotz aller Unberechenbarkeit und Unterschiedlichkeit der Prozesse gibt es wesentliche Einflussgrößen, die Erfolg, wenn schon nicht garantieren, so doch wahrscheinlicher machen. Diese entscheidenden Erfolgsfaktoren deutlich zu machen, ist Ziel der Vorlesung. Die Vorlesung gibt darüber hinaus mit vielen Praxis-Beispielen und Experten/ Gründern als Gastreferenten Einblick in alle relevanten Aspekte der Unternehmensgründung. Die Vorlesung wird durch eine praktische Übung ergänzt.
Gliederung:
1. Entrepreneurship in Deutschland: Gibt es eine neue Gründerzeit?
2. Was bestimmt den Erfolg von Gründungen? Persönlichkeit, Geschäftsidee und Umfeld als Erfolgsfaktoren.
3. Ich habe eine Idee – und nun? Wie man ein Unternehmen gründet: Vom Idea Refinement über den Business-Plan bis zur Umsetzung.
Seminar: Businessplan
Diese Veranstaltung richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen, die sich vorstellen können, selbst ein Unternehmen zu gründen. Durch die Entwicklung von Businessplänen für die eigene Geschäftsidee wird erlebbar und erkennbar, wo und wie man mit der Gründung eines Unternehmens beginnt und wie eine Idee bis zur Umsetzung reifen kann. Die Studierenden bilden Teams von zwei bis drei Personen und nehmen am Business-Plan-Wettbewerb Berlin/Brandenburg teil. Teilnahme an der Vorlesung „Erfolgsfaktoren im Entrepreneurship“ ist Pflicht.
Themen:
- Stärken und Schwächen von Gründern und Teams
- Entwicklung von Geschäftsideen – Idea Development und Idea Refinement
- Neugründung oder Unternehmensnachfolge
- Marktanalyse, Marketingstrategien und -instrumente
- Rechtsformen
- Standortwahl, Cluster und Netzwerke
- Grundlagen der Buchführung und des Steuerrechts
- Marken, Patente und andere Schutzrechte
- Finanzierung (Kredite, Business Angels, Venture Capital, Börsengang)
- Finanzen: Umsatz- und Rentabilitätsplanung
- Förderprogramme für universitäre Ausgründungen

Lehr- und Lernmethoden des Moduls:
Vorlesung, Seminar; Selbststudium

Besonderes (z.B. Online-Anteil, Praxisbesuch, Gastvorträge, etc.):
Gastdozenten aus der Praxis

Literatur (Pflichtlektüre/zusätzlich empfohlene Literatur):
Vorlesung:
Ács, Z. J. (2007): Public Policy in an Entrepreneurial Economy: Creating the conditions, in: Ács, Z.J./Stough, R.R. (Hrsg.), Berlin/New York.
Audretsch, D.B. (2006): Entrepreneurship, innovation, and economic growth, Cheltenham, usw.
Hundt, R. E. (2006): In China's shadow: The crisis of American entrepreneurship, New Haven, usw.
Jacobsen, L.K. (2006): Erfolgsfaktoren bei der Unternehmensgründung – Entrepreneurship in Theorie und Praxis, Wiesbaden.
Lécuyer, Ch. (2006): Making Silicon Valley: Innovation and the growth of high tech, 1930 – 1970, Cambridge, Mass., usw.
Malek, M./Ibach, P.K. (2004): Entrepreneurship. Prinzipien, Ideen und Geschäftsmodelle zur Unternehmensgründung im Informationszeitalter, Heidelberg.
Zimmerer, T. W. & Scarborough, N. M. (2005): Essentials of Entrepreneurship and Small Business Management, Prentice Hall.
Seminar:
Investitionsbank Berlin und Investitionsbank des Landes Brandenburg (Hrsg.) (2010): Handbuch Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg, Berlin.
Nagl, A. (2003): Der Businessplan. Geschäftspläne professionell erstellen. Mit Checklisten und Fallbeispielen, Wiesbaden.
Schwetje, G./Vaseghi, S. (2006): Der Businessplan. Wie Sie Kapitalgeber überzeugen, Heidelberg.

Weitere Informationen:
Webseiten des Centre for Entrepreneurship