Banner Viadrina

Recht und Wirtschaft | Wirtschaft und Recht

Zivilrecht Vertiefung

Prüfungsnummer: NEU ZU VERGEBEN

Semester: ab 4. Semester (Schwerpunktbildung)

Dauer des Moduls: Ein Semester

Art des Moduls (Pflicht, Wahl, etc.): Wahlpflicht

Lehrveranstaltungen des Moduls:
Übung im Zivilrecht (jedes Semester)
Erbrecht (jedes Wintersemester)
Gesellschaftsrecht - Körperschaften

Häufigkeit des Angebots des Moduls: Jedes Wintersemester / Jedes Sommersemester

Zugangsvoraussetzungen: Keine. Kenntnisse aus dem Grundkursen I und II im Zivilrecht werden vorausgesetzt.

Verwendbarkeit des Moduls für andere Studiengänge:
Pflicht- bzw. Wahlmodul für andere Studiengänge. Das Nähere regeln die Bestimmungen des entsprechenden Studiengangs.

Modulverantwortlicher/Modulverantwortliche: Prof. Dr. Kaspar Frey

Name der/des Hochschullehrer/s: Prof. Dr. Kaspar Frey (Erbrecht), Prof. Dr. Eva Kocher, Prof. Dr. Christoph Brömmelmeyer (Übung im Zivilrecht), Prof. Dr. Kaspar Frey (Gesellschaftsrecht - Körperschaften)

Lehrsprache: Deutsch

Zahl der zugeteilten ECTS-Credits: 9

Gesamtworkload und ihre Zusammensetzung (z.B. Selbststudium + Kontaktzeit):
Kontaktzeit (Vorlesung, Übung etc.) 67,5 Std.; Selbststudium: 202,5 Std.

Lehrveranstaltungsstunden (LVS): 6

Art der Prüfung/ Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten:
Erfolgreiche Teilnahme an der Klausur (120 Min.) in der Übung im Zivilrecht

Gewichtung der Note in der Gesamtnote: Regeln die Bestimmungen des entsprechenden Studiengangs

Qualifikationsziele des Moduls:
Im Rahmen des Moduls sollen die Studierenden Grundkenntnisse über das Erbrecht und die Grundprobleme des Rechts der Körperschaften erwerben.

Inhalte des Moduls:
Übung im Zivilrecht
Im Rahmen der Übung haben die Studierenden Gelegenheit, die Anwendung der in den Grundkursen im Zivilrecht erworbenen Kenntnisse und Fähigkeit zu üben. Drei Klausuren und Klausurbesprechungen; sieben bis acht Übungsfälle im Zivilrecht (Lehr-gebiet von GK I-III)

Erbrecht
Im Rahmen der Lehrveranstaltung sollen die Studierenden Grundkenntnisse über das Erbrecht erwerben. Sie sollen die gesetzliche Erbfolge beherrschen und auch lernen, in welcher Form und mit welchem Inhalt Testamente errichtet werden können und wie sie auszulegen sind. Sie sollen zudem insbesondere die Bedeutung des Erbscheins und des Pflichtteilsrechts erkennen.
I. Bedeutung des Erbrechts
II. Gesetzliche Erbfolge
III. Verfügungen im Einzeltestament
IV. Überblick über die weiteren Hauptthemen
V. Erbschein
VI. Exkurs: Erbvertrag
VII. gemeinschaftliches Testament
VIII. System der Auslegungsregeln
IX. Sittenwidrigkeit; Umdeutung
X. Anfechtung
XII. Ersatzerbe
XIII. Nacherbe
XIV. Vermächtnis
XV. Exkurs: Auflage
XVI. Exkurs: Testamentsvollstrecker
XVII. Pflichtteil
XVIII. Benachrichtigung in Nachlasssachen
XX. §§ 2018 ff.
XXI. Erbenhaftung, §§ 1967 ff.
XXII. Miterben
XXIII. Testamentsgestaltung
XXIV. Unternehmenserbschaft
XXV. Internationales Erbrecht
XXVI. Gesamtwiederholung

Gesellschaftsrecht - Körperschaften
Gegenstand der Vorlesung sind Grundprobleme des Rechts der Körperschaften, mithin des Kapitalgesellschaftsrechts. Inhaltlich geht es darum, die Rechtsgrundlagen dieses komplexen Rechtsgebietes herauszuarbeiten und insbesondere zu Problemen des Rechts der AG und der GmbH Stellung zu nehmen. Ferner sind auch die Besonderheiten des Mitbestimmungsrechts und des europäischen Gesellschaftsrechts zu berücksichtigen.
1. Begriff der Kapitalgesellschaft
2. Abgrenzung der Kapitalgesellschaften von den Personengesellschaften
3. Überblick über die Kapitalgesellschaften
4. Einzelheiten zu den wichtigsten Kapitalgesellschaften – Gemeinsamkeiten und Unterschiede
5. Einzelheiten zur AG
6. Überblick über die KGaA
7. Einzelheiten zur GmbH
8. Überblick über die Genossenschaften
9. Mitbestimmungsrecht und Kapitalgesellschaftsrecht
10. Europäisches Gesellschaftsrecht und Kapitalgesellschaftsrecht

Lehr- und Lernmethoden des Moduls:
Übung im Zivilrecht
Es handelt sich um eine Übung. Den Studierenden wird vor jedem Termin ein Fall zur Verfügung gestellt mit Literatur- und Rechtsprechungshinweisen. In der Übung wird dieser Fall im Dialog mit den Studierenden bearbeitet. Im Anschluss wird eine ausgearbeitete Bearbeitungsskizze zur Verfügung gestellt. Das Material wird über Moodle zur Verfügung gestellt.

Erbrecht
Der Kurs wird als Vorlesung gestaltet und per Visualizer unterstützt. Alle dort gezeigten Übersichten werden den Studierenden am Anfang des Semesters zur Verfügung gestellt. Dieses Skript enthält auch eine dreisprachige Vokabelliste. Soweit im Unterricht Fälle gelöst werden, wird die Lösung anschließend auf der Homepage veröffentlicht.

Gesellschaftsrecht - Körperschaften
Zur Erörterung des behandelten Stoffes werden regelmäßig Sachverhalte an die Teilnehmer ausgegeben, die mit diesen zu diskutieren sind. Im Anschluss hieran erhalten die Teilnehmer die notwendigen Fundstellennachweise.

Besonderes (z.B. Online-Anteil, Praxisbesuch, Gastvorträge, etc.):
Erbrecht: Regelmäßig berichtet eine Rechtsanwältin über aktuelle erbrechtliche Fälle aus Brandenburg.

Literatur (Pflichtlektüre/zusätzlich empfohlene Literatur):
Übung im Zivilrecht
Medicus, Dieter/Petersen, Jens, Bürgerliches Recht. Eine nach Anspruchsgrundlagen geordnete Darstellung zur Examensvorbereitung, 23. Aufl., 2011.
Olzen, Dirk/Wank, Rolf, Zivilrechtliche Klausurenlehre und Fallrepetitorium, 7. Aufl., Köln-Berlin-Bonn-München 2012.
Musielak, Hans-Joachim, Examenskurs BGB, 2. Aufl., 2007.
Grunewald, Barbara, Bürgerliches Recht: ein systematisches Repetitorium, 7. Aufl., München 2007.
Medicus, Dieter/Petersen, Jens, Grundwissen zum Bürgerlichen Recht, 9. Aufl., 2011.

Erbrecht
Leipold, Erbrecht, 19. Aufl., 2012 (auch mit Falllösungen).
Brox/Walker, Erbrecht, 25. Aufl., 2012 (umfangreich; soll 10/2012 erscheinen).
Frank/Helms, Erbrecht, 5. Aufl., 2010* (Grundriss mit Fällen).
Gursky, Erbrecht, 6. Aufl., 2010 (Grundriss).
Schlüter, Erbrecht, 16. Aufl., 2007 (Kurzlehrbuch) und 10. Aufl., 2007 (Prüfe dein Wissen).
Eidenmüller, Fälle zum Erbrecht, 5. Aufl., 2011 (anschauliche Fälle).
* Dieses Lehrbuch können Sie auch im Internet in der beck-eBibliothek bei beck-online lesen.

Gesellschaftsrecht - Körperschaften
Hirte, Kapitalgesellschaftsrecht, 7. Aufl., 2012.
Wilhelm, Kapitalgesellschaftsrecht, 3. Aufl., 2009.
Wiedemann/Frey, Gesellschaftsrecht, 8. Aufl., 2012.
Die Materialien zu dem behandelten Stoff werden regelmäßig an die Teilnehmer der Vorlesung ausgegeben.

Weitere Informationen:
Registrierung in Moodle Viadrina erforderlich.