Banner Viadrina

Recht und Wirtschaft | Wirtschaft und Recht

Entrepreneurial Creativity

Prüfungsnummer: 6062

Semester: ab 4. Semester (Schwerpunktbildung)

Dauer des Moduls: Ein Semester

Art des Moduls (Pflicht, Wahl, etc.): Wahlpflicht

Häufigkeit des Angebots des Moduls: Sommersemester 2017

Zugangsvoraussetzungen: Der Kurs ist auf 24 Teilnehmer/innen beschränkt. Die Anmeldung für das Seminar erfolgt nach erfolgreichem Auswahlverfahren. Die Bewerbung beinhaltet ein Din A4-Papier zur kreativen Erörterung, warum Sie die richtige Person für dieses Seminar sind. E-Mail an cfer@europa-uni.de. Bewerbungsfrist: 1.04.2017, 23:59 Uhr. 
Detaillierte Informationen zum Seminar unter www.wiwi.europa-uni.de/cfer.

Verwendbarkeit des Moduls für andere Studiengänge:
Pflicht- bzw. Wahlmodul für andere Studiengänge. Das Nähere regeln die Bestimmungen des entsprechenden Studiengangs.

Modulverantwortlicher/Modulverantwortliche: Prof. Dr. Jochen Koch

Name der/des Hochschullehrer/s: Prof. Dr. Arne Petermann, MSc Tobias Ebbing

Lehrsprache: Deutsch

Zahl der zugeteilten ECTS-Credits: 6

Gesamtworkload und ihre Zusammensetzung (z.B. Selbststudium + Kontaktzeit):
Kontaktzeit (Vorlesung, Übung, Seminar etc.) 30 Std.; Selbststudium: 150 Std.

Lehrveranstaltungsstunden (LVS): 2

Art der Prüfung/ Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten:
Seminar, Selbststudium

Gewichtung der Note in der Gesamtnote: Regeln die Bestimmungen des entsprechenden Studiengangs

Qualifikationsziele des Moduls:
Die Teilnehmer/-innen sollen die Methoden der konzeptkreativen Unternehmensgründung erlernen und anwenden und darauf basierend ein Gründungskonzept entwickeln können. Risiken und beteiligte Interessengruppen sollen identifiziert und aktiv mit Maßnahmen während der Bearbeitung eines Projekts berücksichtigt werden. Sie sollen in die Lage versetzt werden ein bestehendes Gründungskonzept nach den erlernten Methoden und Grundsätzen zu prüfen und konkrete Verbesserungsvorschläge zu entwickeln und schlussendlich ihr eigenes Gründungskonzept überzeugend pitchen zu können. Die Veranstaltung richtet sich an unternehmerisch interessierte Studierende aller Fakultäten. Eigeninitiative und unternehmerische Kompetenz werden gefördert, insbesondere aktives Projektmanagement und die Fähigkeit, sowohl eigenständig als auch im Team zu arbeiten.

Inhalte des Moduls:
Im Rahmen dieses Moduls werden Sie sich mit den praktischen Methoden der konzeptkreativen Unternehmensgründung nach Faltin vertraut machen. Das Modul besteht aus seminaristischem Unterricht mit Gruppenarbeiten, Präsentationen und Diskussionen sowie Selbststudium, insb. studieren Sie das Buch von Günter Faltin (2011): Kopf schlägt Kapital und machen sich so mit den theoretischen Grundlagen der konzeptkreativen Gründung vertraut. Im Rahmen des seminaristischen Unterrichts erhalten Sie Input vom Dozenten und machen sich mit den wesentlichen Konzepten vertraut. Stück für Stück wenden Sie die erlernten Methoden an und entwickeln so Ihr eigenes Unternehmensgründungskonzept. Sie werden mehrfach den aktuellen Stand Ihres Konzepts präsentieren und es mit dem erhaltenen Feedback weiter verbessern. Am Ende des Moduls präsentieren Sie ihr Konzept, das ihr eigenes entrepreneurial design enthält. Diese Konzeptpräsentation wird im Rahmen der Modulprüfung bewertet.

Lehr- und Lernmethoden des Moduls:
Seminar, Selbststudium

Besonderes (z.B. Online-Anteil, Praxisbesuch, Gastvorträge, etc.):
Gastdozent/-innen aus der Praxis

Literatur (Pflichtlektüre/zusätzlich empfohlene Literatur):
Faltin, Günter (2011): Kopf schlägt Kapital, 9. Auflage, München: Hanser.; Ferriss, Timothy (2008): Die 4-Stunden-Woche: Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben, Berlin: Econ Verlag.

Weitere Informationen:
Registrierung in Moodle Viadrina erforderlich.