Banner Viadrina

Recht und Wirtschaft | Wirtschaft und Recht

Internationales Steuerrecht mit dem Schwerpunkt Doppelbesteuerungsabkommen und Europäisches Steuerrecht

Modulbezeichnung in Englisch: International Taxation

Prüfungsnummer: 3018

Semester: ab 4. Semester (Schwerpunktbildung)

Dauer des Moduls: Ein Semester

Art des Moduls (Pflicht, Wahl, etc.): Wahlpflicht

Häufigkeit des Angebots des Moduls: Jedes Sommersemester

Zugangsvoraussetzungen: Studierende der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften. Es wird vorausgesetzt, dass die Teilnehmer solide Kenntnisse im nationalen Steuerrecht haben. Sollten diese noch nicht vorhanden sein, so wird empfohlen, das Lehrbuch "Steuerrecht leicht gemacht", 5. Aufl. 2014 von Prof. Dr. Stephan Kudert zuvor durchzuarbeiten. Eine Teilnahme ohne entsprechende steuerliche Vorkenntnisse ist nicht zielführend.

Verwendbarkeit des Moduls für andere Studiengänge:
Pflicht- bzw. Wahlmodul für andere Studiengänge. Das Nähere regeln die Bestimmungen des entsprechenden Studiengangs.

Modulverantwortlicher/Modulverantwortliche: Prof. Dr. Adrian Cloer

Name der/des Hochschullehrer/s: Prof. Dr. Adrian Cloer

Lehrsprache: Deutsch

Zahl der zugeteilten ECTS-Credits: 6

Gesamtworkload und ihre Zusammensetzung (z.B. Selbststudium + Kontaktzeit):
Kontaktzeit (Vorlesung, Übung, Seminar etc.) 33,75 Std.; Selbststudium: 146,25 Std.

Lehrveranstaltungsstunden (LVS): 3

Art der Prüfung/ Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten:
Erfolgreiche Teilnahme an der Klausur (120 Min.)

Gewichtung der Note in der Gesamtnote: Regeln die Bestimmungen des entsprechenden Studiengangs

Qualifikationsziele des Moduls:
Die Veranstaltung zielt darauf ab, das Grundverständnis für die steuerliche Beeinflussung von grenzüberschreitenden Investitionsentscheidungen zu festigen und zu vertiefen. Weiterhin soll der Studierende in die Lage versetzt werden, die steuerlichen Auswirkungen verschiedener Handlungsalternativen zu erkennen. Hierzu werden die Hörer auch mit der üblichen Prüfungsmethodik vertraut gemacht. Ziel ist es, dass die Studierenden später selbständig in der Lage sind, unbekannte Fälle des internationalen Steuerrechts methodisch überzeugend zu lösen.
Fachliche Kompetenzen:
Die Studierenden kennen und verstehen
- die Grundlagen des Internationalen Steuerrechts
- das Zusammenspiel zwischen Außensteuerrecht, Abkommensrecht und Europarecht
Außerfachliche und überfachliche Kompetenzen:
- Selbstreflexion, Lernstandsanalyse, individuelle Lern- und Planungsstrategien
- Erarbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen
- Beschaffung von Informationen und Literatur
- Lesen und Verstehen von Rechtsnormen und Rechtsprechung des BFH und des EUGH
- Akademischer Diskurs und wissenschaftliche Diskussion mündlich
- Anwendung spezieller Präsentationstechniken

Inhalte des Moduls:
Teil 1
Themenschwerpunkte
- Inlandsinvestitionen von Steuerausländern ohne DBA und ohne EU-Recht
- Auslandsinvestitionen von Steuerinländern ohne DBA und ohne EU-Recht
Neben dem EStG (Anrechnungsmethode, Abzug) und dem KStG (insb. Rechtstypenvergleich) wird auf das GewStG sowie insbesondere auf das AStG (Hinzurechnungsbesteuerung, §§ 7ff AStG) eingegangen.

Teil 2
Themenschwerpunkte
- Recht der Doppelbesteuerungsabkommen, insb. treaty-shopping, Personengesellschaften, Dreieckskonstellationen
- Besondere Vorschriften im innerstaatlichen Recht (Treaty override, insb. § 50d EStG sowie § 20 Abs. 2 AStG)
 
Teil 3
Themenschwerpunkte
- Grundzüge des EG-Rechts, insb. Rechtsweg zum EuGH und Grundverkehrsfreiheiten
- Europäisches Steuerrecht, insb. "Klassiker-Entscheidungen", wichtige Richtlinien (Mutter-Tochter, Zins- und Lizenz, Sparzins, u. a. ), Umsetzungen in nationales Steuerrecht (§ 1 III, § 1a, § 43b, § 45e, § 50g EStG, § 8b KStG, § 9 Nr. 7 GewStG u. a.)
- Wiederholung: Block 1 und 2

Lehr- und Lernmethoden des Moduls:
Vorlesung und Übung

Literatur (Pflichtlektüre/zusätzlich empfohlene Literatur):
Kudert, Internationales Steuerrecht - leicht gemacht, 2. Auflage 2014, Ewald von Kleist Verlag,
Brähler, Internationales Steuerrecht, aktuelle Auflage

Wietere Literaturhinweise werden später bekannt gegeben.


Weitere Informationen:
Registrierung in Moodle Viadrina erforderlich.
Rückfragen richten Sie bitten an: cloer@europa-uni.de. Bitte geben Sie unbedingt Ihre eigene Mailadresse in Ihrer Anfrage mit an, da andernfalls eine zeitnahe Beantwortung nicht sichergestellt werden kann. Wir möchten Sie darum bitten, dass immer am Vorabend der Veranstaltung stets zu prüfen ist, ob nicht gesonderte Hinweise, insb. zu kurzfristigen Verlegungen im Netz stehen.