Banner Viadrina

Volkswirtschaftslehre

Konzepte des Supply Chain Management

Modulbezeichnung in Englisch: Concepts of Supply Chain Management

Prüfungsnummer: 6014

Semester: ab 4. Semester (Schwerpunktbildung)

Dauer des Moduls: Ein Semester

Art des Moduls (Pflicht, Wahl, etc.): Wahlpflicht

Häufigkeit des Angebots des Moduls: Jedes Wintersemester

Zugangsvoraussetzungen: Erfolgreicher Abschluss des Moduls "Produktion & Logistik" / "Produktions- und Dienstleistungsmanagement" oder "Production & Logistics" / "Production and Service Management". Abgeschlossene Grundlagenausbildung empfohlen.

Verwendbarkeit des Moduls für andere Studiengänge:
Pflicht- bzw. Wahlmodul für andere Studiengänge. Das Nähere regeln die Bestimmungen des entsprechenden Studiengangs.

Modulverantwortlicher/Modulverantwortliche: Prof. Dr. Christian Almeder

Name der/des Hochschullehrer/s: Dr. Luis Rocha

Lehrsprache: Deutsch

Zahl der zugeteilten ECTS-Credits: 6

Gesamtworkload und ihre Zusammensetzung (z.B. Selbststudium + Kontaktzeit):
Kontaktzeit (Vorlesung, Übung, Seminar etc.) 33,75 Std.; Selbststudium: 146,25 Std.

Lehrveranstaltungsstunden (LVS): 3

Art der Prüfung/ Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten:
Erfolgreiche Teilnahme an der Klausur (120 Min.)

Gewichtung der Note in der Gesamtnote: Regeln die Bestimmungen des entsprechenden Studiengangs

Qualifikationsziele des Moduls:
In diesem Modul werden die wesentlichen Konzepte des Supply Chain Management, insbesondere die Problemstellungen und Lösungsansätze für international tätige Unternehmen und deren Zusammenarbeit mit Lieferanten und Kunden betrachtet. Es werden die wesentlichen Aufgaben des Supply Chain Managements als Koordinationsstelle zwischen internen Abteilungen eines Unternehmens und zu den Vertrags- und Kooperationspartnern analysiert und Managementstrategien entwickelt.
Fachliche Kompetenzen:
Die Studierenden kennen und verstehen
- die Zusammenhang von Informations- und Materialfluss
- den Bullwhip-Effekt und wie dessen Auswirkungen
- die Grundzüge des Collaborative Plannings.
Sie erwerben die Fähigkeiten
- Material- und Informationsfluss an unternehmensinternen und -externen Schnittstellen zu optimieren,
- das Risiko von Störungen im Materialfluss abzuschätzen und durch geeignete Maßnahmen zu reduzieren.

Inhalte des Moduls:
1. Einführung in Supply Chain Management
2. Bestandsführung und Risikoverteilung
3. Netzwerkplanung
4. Lieferverträge
5. Informationsfluss
6. Integrationsstrategien
7. Distribution
8. Preisgestaltung

Lehr- und Lernmethoden des Moduls:
Vorlesung, Übungen, Fallstudien, Selbststudium

Literatur (Pflichtlektüre/zusätzlich empfohlene Literatur):
Gianpaolo Ghiani, Gilbert Laporte,Roberto Musmanno, Introduction to Logistics Systems Planning and Control, John Wiley & Sons, Ltd, 2004.
David Simchi-Levi, Philip Kaminsky and Edith Simchi-Levi, Design and Managing the supply chain: Concepts, strategies, and case studies, 3rd ed., McGraw-Hill Irwin, 2007.
Steven Nahmias, Production and Operations Analysis, 3rd ed. Richard D. Irwin, 1997.

Weitere Informationen:
Registrierung in Moodle Viadrina erforderlich.