Banner Viadrina

Betriebswirtschaftslehre

European Economics

Das Studium der Modulgruppe "European Economics" versetzt die Studierenden in die Lage, volkswirtschaftliche Zusammenhänge zu erkennen und zu verstehen. Untersucht und erklärt werden die Wechselwirkungen, die sich aus den wirtschaftlichen Funktionen von Unternehmen, privaten Haushalten und dem Staat ergeben. Wichtige Fragestellungen sind unter anderem die Funktion des Geldes, die Konjunktur- und Beschäftigungspolitik, die Integration von Volkswirtschaften in das internationale Handelssystem und den Europäischen Integrationsprozess, aber auch das Entscheidungsverhalten einzelner Wirtschaftssubjekte.

In den verschiedenen Modulen werden die Grundlagen für das Verständnis volkswirtschaftlicher Zusammenhänge vermittelt und deren Anwendung auf konkrete Fragestellungen der Wirtschaftspolitik eingeübt. Vermittelt wird die Kompetenz, die Komplexität wirtschaftlicher Interdependenzen mit Hilfe eines theoretischen Gerüsts zu verstehen und zu analysieren. Zusätzlich werden Methoden aus der Statistik, Ökonometrie und der angewandten Wirtschaftsforschung vermittelt, dieses Verständnis auf konkrete Fragestellungen anzuwenden. Informierte Entscheidungen sowohl in der Politik wie auch von einzelwirtschaftlichen Akteuren werden so vorbereitet beziehungsweise erst ermöglicht.

Eine volkswirtschaftliche Ausbildung schult die Fähigkeit, analytisch und strategisch zu denken. Das Studium bereitet insofern auf eine Vielfalt möglicher Berufe vor. Dazu gehören Tätigkeiten im Bereich der Wirtschaftspolitik, bei nationalen und internationalen Behörden, in Verbänden und Unternehmen der Wirtschaft, in Unternehmensberatungen, in volkswirtschaftlichen Abteilungen von Banken und Großunternehmen sowie in Wirtschafts- und Forschungsinstituten.