Banner Viadrina

Working Utopias

Gemeinsames Forschungsprojekt von Anke Strauß und Christina Ciupke

Working Utopias ist ein von der VW Stiftung im Rahmen des Arts and Science in Motion Programms gefördertes kollaboratives Forschungsprojekt von Christina Ciupke (Choreografin und Performerin) und Anke Strauß (Organisationswissenschaftlerin).
Working Utopias untersucht Organisationen von Künstlern mit dem Ziel, deren Zusammenarbeit im Hinblick kollektiver Prozesse unter Bedingungen hoch individualisierter Arbeit zu betrachten. Ihre Arbeitsweisen und professionelle Subjektformen sollen erneut hinsichtlich ihrer sozialen und nicht wie bisher individuellen Dimensionen untersucht werden. Damit zielt das Projekt auch darauf ab, die Möglichkeiten einer Künstlerkritik neu zu verhandeln und das Potenzial dieser organisationalen Praktiken für die Entwicklung utopischer Gegenentwürfe von Arbeit auf Basis von Solidarität auszuloten.
Das Projekt sieht vor, 15 Monate lang vier verschiedene Künstlerorganisationen vor Ort zu untersuchen. Das anschließende dreimonatige Knowledge Lab dient zur vergleichenden explorativen Analyse und zum Experimentieren mit unterschiedlichen Darstellungsformen der Ergebnisse.
Mehr Informationen finden Sie unter:


https://www.volkswagenstiftung.de
http://working-utopias.com/