Banner Viadrina

Wettbewerbstheorie und Europäische Wettbewerbspolitik

Allgemein:


Die Veranstaltung findet im ersten Block des Wintersemesters 17/18 statt. Weitere Informationen zum Angebot und zur Anrechenbarkeit finden Sie im Modulkatalog.
Die Inhalte zur Veranstaltung finden Sie in Moodle. Das zugehörige Passwort wird in der ersten Vorlesung mitgeteilt.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Henning Kraft.

Aktuelles:

Vorlesungsbeginn: 10.10.2017

Übungsbeginn: 12.10.2017

Alle Seminaranmeldungen an Frau Hecht, geb. Hiller wurden an Hr. Kraft weitergeleitet. Sie müssen die Anmeldung also nicht nochmal schicken.

Vorlesungen & Übungen:

Vorlesungen Dienstag 09:30 - 11:00 Uhr GD 305 Peters
  Mittwoch 09:30 - 11:00 Uhr GD 305 Peters
Übungen Donnerstag 09:30 - 11:00 Uhr GD 206 Kraft

Qualifikationsziele des Moduls

Die Studierenden sollen sich mit ökonomisch-rationalem Verhalten von Unternehmen vertraut machen. Diese stehen untereinander im Wettbewerb; und jede Wettbewerbsform erfordert spezifische Verhaltensweisen. Zunächst sollen dabei, auf der Grundlage der 'klassischen' Ansätze der Industrieökonomie die wichtigsten Wettbewerbsformen analysiert und deren Effizienzwirkungen beurteilt werden. Hieraus ergeben sich ordnungspolitische Aussagen bzgl. der Wichtigkeit des Wettbewerbs und eine Zielvorstellung bzgl. der Wettbewerbspolitik. Am Ende der Veranstaltung werden die theoretischen Resultate, ordnungspolitische Empfehlungen und die Europäische Wettbewerbspolitik in einer Zusammenschau betrachtet. Hiermit sollen die Studierenden die aktuellen Entwicklungen im nationalen und internationalen Wettbewerb selbständig beurteilen lernen.

Literatur (Pflichtlektüre/zusätzlich empfohlene Literatur):

Bester, Helmut, Theorie der Industrieökonomik, Springer, 2000.
Tirole, Jean, Industrieökonomik, R. Oldenbourg, 1995.

Informationen bzgl. möglicher Präsentationen:

Allgemeines:

Die Teilnehmer des Kurses haben die Möglichkeit (nicht verpflichtend!), eine Präsentation anzufertigen zu folgenden Themenbereichen:

  1. Ziele und Aufgaben der Europäischen Wettbewerbskommission
  2. Ziele und Aufgaben der Monopolkommission
  3. Ziele und Aufgaben des Bundeskartellamts
  4. Ziele und Aufgaben der Bundesnetzagentur
  5. Aktuelle Empfehlungen der Monopolkommission zur Deutschen Bahn
  6. Aktuelle Empfehlungen der Monopolkommission zur Deutschen Post
  7. Aktuelle Empfehlungen der Monopolkommission zum Thema Energie
  8. Aktuelle Empfehlungen der Monopolkommission zur Telekommmunikation
  9. Rechtliche und institutionelle Regelungen in Ihrem Heimatland

Anmeldung:

  • Sie können durch eine Präsentation 30/120 Punkten für die Klausur erreichen. Studenten, die nicht präsentieren, beantworten stattdessen 10 MC-Fragen für 30 Punkte zu den Präsentationen.
  • Die Anmeldung für die Eigenleistung ist (per E-Mail an jkraft@europa-uni.de) bis zum 11.10.2017, 23:59 Uhr möglich. Wenn Sie nur einen Prüfungsschein erwerben wollen, ist keine Anmeldung notwendig.
  • Die Gruppengröße ist auf 2-3 Personen pro Thema festgesetzt. Die Ausnahme bilden die länderspezifischen Themen, die auch von nur einer Person bearbeitet werden können, aber nicht müssen. 
  • Senden Sie bitte Namen, Matrikelnummer, Studiengang und Fachsemester, sowie Ihre 3 favorisierten Themen mit Priorisierung von "1" (höchste Wertschätzung) bis "3" der untenstehenden Themen an jkraft@europa-uni.de. Ausländische Studierende integrieren dabei bitte Thema 9 und fügen ihr jeweiliges Heimatland ein.
  • Die Themenwahl und der jeweilige Präsentationspartner werden nach Ablauf der Anmeldefrist per E-Mail mitgeteilt.
  • Bei zu zahlreichen Anmeldungen werden die Teilnehmer ausgelost. 

Umfang der Präsentation:

Sie sollten eine Rededauer von 

  • max. 10 min bei 1er Person
    max. 15 min bei 2 u. 3 Personen

nicht überschreiten! Bitte beachten Sie dies bei der Erstellung Ihrer Präsentationsfolien (30 Folien für 15 min sind definitiv zu viel!).