Banner Viadrina

Internationales Steuerrecht mit dem Schwerpunkt Doppelbesteuerungsabkommen und Europäisches Steuerrecht SS 2017

 

Aktuelles

Registrierung in Moodle: Alle aktuellen Informationen zu der Veranstaltung "Internationales Steuerrecht mit dem Schwerpunkt Doppelbesteuerungsabkommen und Europäisches Steuerrecht" im SS 2017 einschließlich der Räume und Termine werden auf der Lernplattform "Moodle" laufend bekannt gegeben. Aus diesem Grund bitten wir Sie nachdrücklich sich vor dem Semesterbeginn in Moodle zu registrieren und den dort veröffentlichten Informationen und Nachrichten im Laufe des Semesters zu folgen.

 

Allgemein

Adressatenkreis: Studenten der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften.

Voraussetzung: es wird verlangt, dass die Teilnehmer zumindest Grundkenntnisse im internationalen Steuerrecht haben. Sollten diese nicht vorhanden sein, wird empfohlen zuvor das Lehrbuch  "Internationales Steuerrecht leicht gemacht", 1. Auflage, Ewald von Kleist Verlag (erscheint demnächst), durchzuarbeiten.

Die Veranstaltung zielt darauf ab, das Grundverständnis für die steuerliche Beeinflussung von grenzüberschreitenden Investitionsentscheidungen zu festigen und zu vertiefen. Weiterhin soll der Hörer in die Lage versetzt werden, die steuerlichen Auswirkungen verschiedener Handlungsalternativen zu erkennen. Hierzu werden die Hörer auch mit der üblichen Prüfungsmethodik vertraut gemacht. Ziel ist es, dass die Studierenden später selbständig in der Lage sind, unbekannte Fälle des internationalen Steuerrechts methodisch überzeugend zu lösen.

 

Scheinerwerb

Einzelheiten zum Scheinerwerb entnehmen Sie bitte der aktuellen Veranstaltungsseite.

 

Anrechenbarkeit

- alte SPO IBA, IBWL: Nrn. 26, 27, 28
- alte SPO BWL: Nrn. 26, 27, 28, 29
- alte SPO VWL: Nrn. 28, 29
- neue FSO: "European Taxation"

 Jura-Studierende können diese Veranstaltung als Schwerpunkbereichsveranstaltung anrechnen lassen.